Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Urteil: dm hat kein Mitspracherecht bei Alnatura-Vertrieb

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Drogerie-Riese dm darf weiterhin nicht mitentscheiden, über welche Handelspartner Alnatura seine Produkte vertreibt. Das hat das Landgericht Darmstadt am Freitag entschieden, berichten taz und die Lebensmittelzeitung (LZ).

Geklagt hatte dm, weil sich Alnatura an einen über 30 Jahre alten Kooperationsvertrag nicht mehr gebunden fühlt. Nach diesem darf das Drogerie-Unternehmen mitentscheiden, bei welchen Handelsketten Alnatura-Produkte stehen. Seitdem dm zahlreiche Produkte des Partners aus dem Sortiment genommen und eine eigene Bio-Linie eingeführt hat, sieht sich Alnatura dieser Klausel nicht mehr verpflichtet. Inzwischen gibt es Alnatura-Produkte auch bei Edeka, Müller und Rossmann.

Zudem müsse dm seinem ehemaligen Lieferpartner 2,35 Millionen Euro samt Zinsen für einseitig gekürzte Rechnungen zurückzahlen, schreibt die taz, die sich auf Angaben des Landgerichts beruft.

Rechtskräftig sei das Urteil jedoch noch nicht, so die LZ. Ob dm in Berufung gehen wird, ist laut Informationen der Zeitung noch nicht entschieden.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige