Anzeige

„Überlebenskampf“ auf dem Bio-Markt

von Redaktion (Kommentare: 0)


Frau vor Gemüseauslage
Bio kaufen Kunden längst nicht mehr nur im Fachhandel. © Shutterstock/Goran Bogicevic

Der sich verstärkende Wettbewerb zwischen Bioläden und konventionellen Einkaufsstätten ist nicht nur ein Thema der Fachpresse. Jüngstes Beispiel: Der Münchener Merkur berichtet online über den „Überlebenskampf“ des Biohofs in Rudelzhausen und des Tagwerk-Ladens Kleeblatt in Moosburg. Lesen Sie auf www.merkur.de, wie der Wettbewerb um Biokunden den Endverbrauchern in Freising und Umgebung vermittelt wird.

Lesen Sie auch: Studie: Selbständige Bio-Händler haben die zufriedensten Kunden


Stichworte:

Einzel-Fachmärkte

Filialisten

LEH

Naturkost-Einzelhandel

Reformbranche


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige