Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Suppen im Pfandglas neu im Bio-Großhandel

von Redaktion (Kommentare: 2)


Suppen der Marke VON
Suppen in Pfandgläsern der Marke VON. © Naturkost Elkershausen

Naturkost Elkershausen und Naturkost Erfurt erweitern ihr Sortiment der Eigenmarke VON um handwerklich hergestellte Suppen im Pfandglas.

Unter der Marke VON bringen Naturkost Elkershausen und Naturkost Erfurt seit 2016 Produkte in den Fachhandel, die den Namen des landwirtschaftlichen Betriebs vorne auf dem Etikett tragen. Das gilt auch für die neuen Suppen, deren Zutaten vom Kampfelder Hof in Hiddestorf stammen; Äpfel kommen von Bio-Obst Augustin in Jork. Gekocht und abgefüllt werden sie in der Küche der Lebenshilfe Seelze. Die Suppen kommen in Pfandgläser, mit denen die Bio-Großhändler erneut ein Zeichen gegen Verpackungsmüll setzen. Denn Getreide, Saaten, Säfte und Konserven bieten sie bereits in Gläsern mit Pfand an.

Bei Bio-Händler und -Filialist Alnatura finden Kunden unter anderem Getränke in Pfandflaschen und verschiedene Joghurts in Pfandgläsern. Aktuell prüft das Unternehmen, ob auch unter der Marke Alnatura Produkte in Pfandbehältern angeboten werden können. „Konkretes gibt es allerdings noch nicht“, teilt Stefanie Neumann, Pressesprecherin bei Alnatura, auf Anfrage mit. Mitbewerber Dennree antwortete, dass derzeit keine Suppen im Pfandglas unter der gleichnamigen Eigenmarke geplant seien. Über die Einlistung möglicher anderer Neuprodukte in Pfandgläsern äußerte man sich nicht. Weiling habe auch nicht vor, Produkte wie Suppen im Pfandglas anzubieten, teilte der Großhändler mit. Grell Naturkost informierte unsere Redaktion darüber, dass man demnächst mit der Manufaktur Gutding kooperiere, das sich auf Trockensortiment in Pfandgläsern spezialisiert hat. Im Großhändler-Netzwerk Die Regionalen findet man unter der Eigenmarke Die Feine Linie Mehrweg-Heumilch und Mehrweg-Joghurts. Mehr sei kurzfristig aber nicht geplant, wie bio-markt.info von Geschäftsführer Timo Tottmann erfuhr. Großhändler Bodan teilte mit, in allen Produktgruppen Mehrweg-Gebinde und -Verpackungen gegenüber Einweg-Lösungen vorzuziehen. Auch bei Milchprodukten sei man bestrebt, den ANteil am Pfandgläsern kontinuierlich zu erhöhen.

Der Artikel wurde am 04.03.2020 aktualisiert. Dabei wurden die Informationen von Weilung, Grell Naturkost und den Regionalen ergänzt. Am 06.03.2020 wurde die Antwort von Bodan hinzugefügt.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!


Kommentar von Martina Merz, mërz punkt |

Das wunderbare Hamburger Startup GUTDING liefert seit kurzem gewürzte Cashews im kleinen (Joghurt-)Standardpfandglas.
https://gutding.org
Und Voelkel's Haferdrink in der Pfandflasche scheint in den Läden hervorragend zu laufen.
Jetzt geht es darum, keine neuen Systeme einzuführen sondern die bestehenden Glas- und Flaschenformen flächendeckend für neue Produktgruppen zu nutzen.

Kommentar von Philipp Haderer |

Kurze Ergänzung: In Österreich vertreiben "Die Hoflieferanten" bereits seit 2018 sehr erfolgreich handwerklich hergestellte Hühnersuppe im Pfandglas. Dabei werden die gleichen Gläser wie für das 500g-Joghurt verwendet.


Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige