Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Pfandsystem für Take-Away-Verpackungen

von Redaktion (Kommentare: 0)


So sieht die neue Rebowl-Mehrwegverpackung für Take-Away-Food in der Pilotphase aus © Marco Entchev

Das Pfandsystem für Coffee-to-go-Becher, Recup, erweitert sich um Rebowl, einem Mehrweg-Pfandsystem für den Food-Sektor. Ab 13. Januar wird die Mehrweg-Schale in ausgewählten Betrieben getestet, darunter auch Bio-Filialisten.

Drei Monte soll der Test mit der neuen Mehrweg-Verpackung dauern. Danach ist der bundesweite Launch geplant. In einer Pilotphase im Sommer 2019 in München sei anhand eines  Prototyps ein Kriterienkatalog für die Mehrweg-Schale erforscht worden, zum Beispiel in Bezug auf Größe und Form. Die letzten Monate habe sich das Start-up der Suche nach einem geeigneten Material für die Schüsseln gewidmet, das sowohl  alle Anforderungen an ein Pfandsystem erfüllt als auch eine möglichst positive Ökobilanz aufweist. Inzwischen habe der „aufwendige Produktinnovationsprozess“ und die Herstellung der  Werkzeuge für die Produktion der Rebowl-Verpackung begonnen.

Bio-Supermärkte in Pilotphase dabei

Synergien mit dem Mehrwegbecher-Pfandsystem Recup hätten ermöglicht, von Anfang an mit einem  starken Partnernetzwerk zu starten. Wer die neuen Mehrwegverpackungen näher begutachten möchte, wird in Köln bei The Tasty Pasty Company und bei der ARAL Tankstelle Köln-Lindenthal fündig. In München nehmen heartbeet, Popp á midi und Orange Box teil. Ab Februar wird auch eine Filiale der Bio-Supermarkt-Kette Vollcorner dabei sein. In Berlin gehört die BioCompany zu den Vorreitern und bietet ihrer Kundschaft  Rebowl in der Filiale in der Rudi-Dutschke-Straße an. 

Restaurants, Imbisse und Cafés, die an einer Teilnahme am Pfandsystem ab dem offiziellen Start interessiert sind, können sich bereits jetzt bei Rebowl unter kontakt@rebowl.de melden.

Lesen Sie auch:

Aldi lässt Fleisch umweltfreundlicher verpacken

Aldi Süd führt eine neue Verpackung für SB-Frischfleisch ein, mit der mehr als die Hälfte an Kunststoff und CO2 eingespart werden kann. Möglich macht das Lieferant Tönnies, der für einen zweistelligen Millionenbetrag neue Maschinen gekauft hat.

Verpackung: Bio-Hackfleisch in Kartons

Tegut packt ab sofort frische Hackfleischprodukte in Karton statt in Plastik. Damit ist das Unternehmen Vorreiter unter den deutschen Lebensmittelhändlern.

Packaging Award für Sonett-Produkt

Der Kartonagen-Produzent Pawi Verpackungen hat für den Papp-Waschmitteldosierer von Sonett den European Carton Excellence Award 2019 erhalten.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige