Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Österreich: Überangebot an Bio-Getreide

von Redaktion (Kommentare: 0)


Weizen
Zu viel Bio-Getreide in Österreich. Symbolbild © Pixabay/Candiix

Bauern in Österreich erleben gerade eine Schattenseite des Bio-Booms: Ein Überhang drückt die Preise für Bio-Getreide.

Der österreichische Markt an Bio-Getreide ist übersättigt. Das geht aus einem Bericht hervor, den die Zeitung Schweizer Bauer veröffentlicht hat. Das Blatt beruft sich auf Zahlen der AgrarMarkt Austria (AMA), wonach in Österreich mittlerweile 265.477 ha biologisch bewirtschaftet werden. Das bedeutet ein Anstieg von 146 Prozent gegenüber 2010. Mit dem Überangebot an Getreide geht ein Preisverfall einher und die Ware drängt auf den Weltmarkt. Innerhalb von zwei Jahren seien die Preise um 28 Prozent gesunken, schreibt die Zeitung. Mehr Details und Zahlen im Bericht des Schweizer Bauer.

Lesen Sie auch:

Österreich: 9 Prozent Bio-Anteil bei Lebensmitteln

Die Österreicher haben den vierthöchsten Anteil an Bio-Lebensmitteln in ganz Europa. Das teilte die Agrarmarkt Austria (AMA) mit – und lieferte noch weitere Bio-Zahlen.

Wie Bauern aus dem Vinschgau ihre Produkte rückverfolgbar machen

Der Vinschgauer Produzenten für Obst und Gemüse haben ein neues Projekt zur Rückverfolgbarkeit seiner Produkte vorgestellt: „BioGraphy“. Lesen Sie, was es damit auf sich hat.

Sonnentor engagiert sich für ein enkeltaugliches Österreich

Der Kräuterspezialist Sonnentor hat einen Verein zur Förderung einer enkeltauglichen Umwelt in Österreich initiiert. Dieser engagiert sich für eine pestizidfreie Landwirtschaft und will Bio-Bauern unterstützen, deren Ernte durch Pestizidabdrift verunreinigt wurde.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige