Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Marktstudie zu Bio-Wein in Deutschland

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)


Rotwein wird in Weingläser geschenkt
Symbolbild © Shutterstock/sama_ja

Deutschland ist der weltweit größte und kontinuierlich wachsende Markt für Bio-Weine, während der konventionelle Weinabsatz zurückgeht. Das ergab eine Marktstudie im Auftrag des französischen Bio-Winzerverbandes SudVinBio.

Die Ergebnisse der Studie „The Global Organic Wine Market“

Erstellt wurde die Studie vom Londoner Marktforschungsinstitut IWSR, das zu folgenden Ergebnissen kommt:

  • Der Anteil von Bio-Weinen am deutschen Weinmarkt (ohne Sekt) liege bei sechs Prozent.
  • Mit einem Absatz von 1,215 Millionen Hektoliter sei Deutschland der größte Markt für Bio-Weine weltweit.
  • Ein Viertel des globalen Volumens an Bio-Wein werde in Deutschland konsumiert.
  • Mit einem Plus von 27,7 Prozent zwischen 2012 und 2017 sei Deutschland auch der Markt, der im weltweiten Vergleich am stärksten wachse.
  • Für die nächsten Jahre bis 2022 prognostiziert IWSR ein weiteres kontinuierliches Wachstum von 11,4 Prozent mit einem Umsatz von 1,465 Millionen Euro in 2022.
  • Der Umsatz mit konventionellem Wein werde in diesem Zeitraum leicht zurückgehen.

Eine Besonderheit des deutschen Weinmarktes sei die hohe Preissensibilität der Konsumenten, schreibt SudVinBio und nennt Zahlen: „2017 lag der Preis, der im Durchschnitt für eine Flasche konventionell erzeugten Weines in Deutschland bezahlt wurde, bei 3,23 Euro. Der Durchschnittspreis für Bio-Wein liegt mit 5,31 Euro deutlich höher.“

Bio-Wein im Vergleich zum konventionellen

Die Studie „The Global Organic Wine Market“ von IWSR zeige, dass das Qualitätsbewusstsein deutscher Konsumenten wachse – und damit auch die Bereitschaft, mehr Geld für Wein auszugeben. Für diesen Bewusstseinswandel spielten Bio-Weine eine wichtige Rolle, heißt es in der Mitteilung der französischen Bio-Winzer. Sie räumen ein, dass die deutschen Wein-Liebhaber vor allem Weine aus Deutschland genießen: Sowohl bei den konventionell erzeugten als auch bei den Bio-Weinen hätten deutsche Weine einen Marktanteil von über 50 Prozent. Erst dann folgten die klassischen europäischen Anbaugebiete.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige