Anzeige

organic-market.info| Mediadaten | Impressum | Datenschutz

LVÖ Bayern wächst

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bauer schaut auf Feld
In Bayern hat sich die Fläche, die nach Richtlinien von Bio-Verbänden bewirtschaftet wird, erneut vergrößert. Symbolbild © Shutterstock/digitalreflections

Die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) hat anlässlich der Messe Biofach neue Zahlen zur Entwicklung des ökologischen Landbaus in Bayern vorgelegt. Und die spiegeln, wie in den Jahren zuvor, Wachstum wieder.

6.630 landwirtschaftliche Betriebe in Bayern sind Mitglied in einem der Öko-Anbauverbände Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter. Das bedeutet ein Plus von 6,58 Prozent gegenüber 2017. Damit einher geht eine Zunahme der ökologisch bewirtschafteten Fläche: In Bayern werden derzeit 270.902 Hektar Land nach Verbandsrichtlinien bewirtschaftet (Plus 13,23 Proznet).

Bayerische Regierung will ökologisch bewirtschafteten Fläche verdoppeln

Laut LVÖ Bayern steigt in Bayern die Nachfrage nach heimischen Bio-Produkten, Mit der 2012 gestarteten Initiative BioRegio 2020 unterstützt die bayerische Staatsregierung die ökologische Landwirtschaft in den Bereichen Bildung, Beratung, Forschung, Förderung und Markt. Im Koalitionsvertrag hat sich die Staatsregierung aus CSU und Freien Wählern zudem zum Ziel gesetzt, den Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche mittelfristig zu verdoppeln.

Hubert Heigl: "Noch viel zu tun"

LVÖ-Vorsitzender Hubert Heigl: „Die neuen Zahlen zeigen: Die Initiative BioRegio 2020 war erfolgreich! Auch das neue Ziel der Staatsregierung für den Ökolandbau ist zu erreichen, wenn Politik und Branche gemeinsam und konsequent darauf hinarbeiten. Gerade in den Bereichen Bildung und Forschung, sowie in der Außer-Haus-Verpflegung, bleibt noch viel zu tun.“

Lesen Sie auch:

Bio-Erlebnistage: LVÖ stellt zum Auftakt Forderungen an die Politik

Unter dem Motto „Wir (er)leben Bio!“ begrüßte die Landesvereinigung für den Ökolandbau in Bayern e.V. (LVÖ) rund 160 geladene Gäste zur Auftaktveranstaltung ihrer Bio-Erlebnistage 2018.

Bayern krönt die Bio-Königin

Die bayerischen Bio-Bauern und –Verarbeiter haben eine neue Königin. Sie heißt Carina I. und soll die gesamte bayerische Biobranche repräsentieren.

Studie analysiert den deutschen Bio-Geflügelmarkt

Marktanteil, Preis und Vertriebswege: Die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) hat eine Studie zum deutschen Bio-Geflügelmarkt herausgegeben.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige