Anzeige

organic-market.info| Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Interessanter Neuling im BÖLW

von Redaktion (Kommentare: 0)


Gruppe von Personen, verschwommen abgebildet
Symbolbild © Shutterstock/Paosun Rt

Von Horst Fiedler und Katrin Muhl

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat ein neues Mitglied: Es handelt sich um die im Sommer 2018 gegründete Interessensgemeinschaft der Biomärkte (IGBM).

IGBM – Wer ist das?

In der ‚Interessensgemeinschaft der Biomärkte‘ (IGBM) haben sich über 400 Naturkostfachgeschäfte mit deutscher Inhaberschaft zusammengeschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen auch die Regiebetriebe von denn’s Biomarkt Deutschland. Lukas Nossol ist Sprecher der IGBM. Er teilt mit: „Wir möchten dem Fachhandel im BÖLW eine weitere, kräftige Stimme geben.“

Weil die Interessensvertretung „eher gezielt und proaktiv stattfinden“ soll, so dennree-Pressesprecher Maximilian Heller, sei noch unklar wie ein Webauftritt aussehen werde. Regelmäßige Treffen seien mindestens einmal jährlich geplant.

Zur Rolle der IGBM im BÖLW

„Unser Anliegen ist es, einen noch stärkeren Beitrag zum notwendigen Umbau der Ernährungswirtschaft zu leisten und hier die spezifische Perspektive unserer Unternehmer einzubringen“, zitiert der BÖLW Nossol in einer Pressemitteilung.

Peter Röhrig, Geschäftsführer des BÖLW, teilt mit: „Der BÖLW gewinnt einen Partner hinzu, dessen Mitglieder mit ihrem 100-prozentigen Bio-Sortiment besonders konsequent auf Bio setzen. Damit bringt die IGBM wichtige Entwicklungsimpulse für die Bio-Branche ein.“

Konkurrenz für den BNN?

Mit dem Eintreten der IGBM in den BÖLW bekommt der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Konkurrenz. Auch er vertritt rund 400 Verkaufsstätten. Sie werden von 107 Einzelhandelsunternehmen betrieben (Stand: August 2018). Bei der IGBM dürfte die Zahl der Ladenbetreiber ähnlich hoch sein, denn der Regiebetrieb Denn’s mit 273 Outlets muss als ein Unternehmen gezählt werden. Bleiben rein rechnerisch 127 Betreiber übrig, von denen vermutlich einige auch Filialen haben. Der Großhändler Dennree macht damit nicht nur im Einzelhandelsgeschäft sein eigenes Ding, sondern auch bei der Interessensvertretung der Läden.

Bio-markt.info hat Elke Röder, Geschäftsführerin des BNN und Vorstandsmitglied im BÖLW, dazu befragt. Sie sieht keine Konkurrenz-Situation zwischen BÖLW und BNN: "BNN und BÖLW agieren ja nicht auf gleicher Ebene. Der BÖLW ist ein Spitzenverband. Lukas Nossol ist sowohl in der IGBM als auch im BNN vertreten. Seine Interessen kann er an beiden Stellen einbringen. "

Weiter sagte sie: "Wichtig und elementar ist grundsätzlich, alle Kräfte im Sinne des Naturkostfachhandels zu bündeln und einzubringen. Auf internationaler Ebene geschieht dies auch über die europäische Gruppe IGOR, die sich aus Mitgliedern der IFOAM zusammensetzt, die den auf Öko spezialisierten Handel in Europa stärken möchten. Der BNN ist Gründungsmitglied und auf Einladung des BNN findet gerade ein Treffen in Berlin statt, in dessen Rahmen morgen Bio-Fachgeschäfte und Bio-Supermärkte besucht werden."

IGOR steht für Interest Group Organic Retailers (IGOR).

Lesen Sie auch:

Sortimentsrichtlinien: Klare Ansage an Ecocert

Ecocert muss seinen Standard weiterentwickeln. Ändert sich nichts, fallen für Wasch- und Reinigungsmittel mit Ecocert-Zertifizierung bald aus den Sortimentsrichtlinien des Biofachhandels. Das hat Gründe.

BÖLW: EU muss Agrarförderung am Gemeinwohl ausrichten

Wie wird die neue GAP aussehen? Die EU-Kommission hat Vorschläge gemacht – und der BÖLW deutliche Korrekturen verlangt.

BNN: Elke Röder bekommt Verstärkung

Der BNN erweitert seine Geschäftsführung. Das geht aus einer Stellen-Ausschreibung des Bio-Dachverbands hervor. Gesucht wird die Leitung eines neuen Ressorts.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige