Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Füllhorn Karlsruhe: Mitarbeiter wollen Markt übernehmen

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)


Bioladen Füllhorn in Karlsruhe
Bioladen Füllhorn in Karlsruhe © Füllhorn

Die Eigentümer des Füllhorn-Biomarktes in Karlsruhe möchten sich zur Ruhe setzen und den Markt Mitte 2020 verkaufen. Damit der Laden in den eigenen Händen bleibt, wollen ihn die Mitarbeiter mittels einer Genossenschaftsgründung übernehmen.

Das Vorhaben steht noch ganz am Anfang. Auf der Homepage, die gerade aufgebaut wird, können sich Interessenten bereits für einen Newsletter anmelden: www.fuellhorn-ka-biogenossenschaft.de. Um das Füllhorn Karlsruhe in eine Genossenschaft übertragen zu können, muss bis Mitte 2020 ein Eigenkapital von 1,5 Millionen Euro aufgebracht werden. Mit mindestens zwei gezeichneten Anteilen im Gesamtwert von 1.000 Euro können sich Kunden und Lieferanten beteiligen.

Lukratives Objekt mit hohem Umsatz

Als möglicher Käufer käme Hauptlieferant Dennree infrage. Nach Angaben von Michael Eckert, Assistent des Geschäftsführers der Füllhorn Sulzfeld GmbH erwirtschaftet der Markt mit etwa 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche rund acht Millionen Euro im Jahr. „Und das ohne Parkplätze!“, betont Eckert.

Wolfgang Mayer will kürzer treten

Mit den Füllhorn-Filialen ist vor allem der Name Wolfgang Mayer verbunden. Der inzwischen 66-Jährige ist noch als Geschäftsführer in den Läden in Bruchsal und Weingarten sowie in der Zentrale in Sulzfeld aktiv. Aus dem Laden in Landau ist er bereits ausgestiegen. Mit der Veräußerung von Füllhorn Karlsruhe folgt nun ein weiterer Schritt Richtung Ruhestand.

Bald in den Händen von Mitarbeitern? Der Füllhorn-Biomarkt in Karlsruhe. © Füllhorn
Bald in den Händen von Mitarbeitern? Der Füllhorn-Biomarkt in Karlsruhe. © Füllhorn

Lesen Sie auch:

Vollcorner ändert Großhandelsstruktur

Die Vollcorner Biomarkt GmbH ändert ihre Großhandelsstruktur und arbeitet künftig mit Dennree zusammen.

Nachfolger für Biomarkt Erdgarten gefunden

ie Inhaber des Bio-Supermarkts Erdgarten in München verabschieden sich in den Ruhestand. Ihren beliebten Nachbarschaftsladen führt ein Bio-Filialunternehmen fort.

Junge AöL gibt Leitfaden zum Generationenwechsel heraus

Mit persönlichen Übernahmegeschichten will die AöL-Jugendorgansisation potenziellen Unternehmensnachfolgern Mut machen, Verantwortung zu übernehmen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige