Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Neuer Veranstaltungsort für das Forum Grüne Logistik

von Redaktion (Kommentare: 0)


Lkw mit CNG-Antrieb
Beim Forum Grüne Logistik 2018: Lkw mit CNG-Antrieb. © Katrin Muhl/bio verlag

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) veranstaltet am 28. Juni das 3. Forum Grüne Logistik – diesmal mit dem Bio-Großhändler Terra Naturkost in Berlin.

Beim Forum Grüne Logistik sind Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit eingeladen, über Strategien zur Dekarbonisierung der Logistik zu sprechen. Nachhaltige Lkw-Modelle sind ausgestellt und es gibt Gelegenheit zu Probefahrten.

2017 und 2018 fand das Forum Grüne Logistik an den Standorten von Bio-Großhändler Bodan in Überlingen und in Garching statt. Dabei waren jeweils mehr als 100 Fachteilnehmer*innen. „Mit der Wahl von Berlin wollen wir Politiker in die Diskussion einbinden. Die Save-The-Dates an Parteien, Fraktionen und Ausschüsse sind versendet worden“, erläutert Elke Röder, Geschäftsführerin des BNN den Wechsel des Veranstaltungsortes.

Meinrad Schmitt, Geschäftsführer der Terra Naturkost Handels KG: „Uns ist es wichtig, die Logistikfachverbände und die Speditionen mit ins Boot zu holen, um mit vereinten Kräften die Politik kurzfristig zu wirklich nachhaltigen Maßnahmen zu motivieren. Denn die dringende Notwendigkeit für zukunftsfähige, klimaschonende Lösungen ist offensichtlich.“

3. Forum Grüne Logistik
28. Juni 2019
9 – 16.30 Uhr

Terra Naturkost Handels KG
Gradestraße 92, 12347 Berlin

Lesen Sie auch:

Grüne Logistik mit dem Lkw: Modelle aus der Praxis

Wie können Logistiker aus der Bio-Branche Waren umweltverträglicher transportieren? Praxistaugliche Lösungen für Lkw präsentierte das Forum Grüne Logistik 2018 von Bodan und BNN. Einige davon sind bei Bodan bereits im Einsatz.

Grüne Logistik auf dem Meer: Innovationen für noch saubereren Schiffstransport

Bananen, Kakao oder Kaffee importiert die Biobranche häufig per Schiff. Ein bereits recht umweltfreundlicher Transportweg – doch es geht noch sauberer.

"Mechanismen des konventionellen Handels" – Richard Mergner über die Logistik in der Biobranche

Die Biobranche ist noch weit entfernt von einer wirklich umweltfreundlichen Logistik, meint Richard Mergner vom BUND Naturschutz in Bayern. Mit uns hat er über mögliche Fehlentwicklungen gesprochen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige