Anzeige

„Erlebniswelt Vegan“ lockte tausende Besucher an

von Redaktion (Kommentare: 1)


Der ehemailige Vegetarierbund Deutschland „ProVeg“ richtete bei der Biofach wieder die „Erlebniswelt Vegan“ aus und zieht ein positives Fazit: Größer und internationaler sei sie diesmal gewesen. Innovative Veggie-Produkte und ein internationales Showprogramm sollten bei den Fachbesuchern das Interesse an bio-veganer Ernährung wecken.

Bereits zum vierten Mal gestaltete ProVeg in Zusammenarbeit mit der Nürnberg Messe eine Ausstellungsfläche von rund 600 Quadratmetern speziell für die pflanzliche Lebensweise. „Die Erlebniswelt Vegan war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg“, sagt Katleen Haefele, Leitung ProVeg Food Services und Events. „Das Feedback der Besucher war durchweg positiv. Insbesondere unsere englischsprachigen Informationsmaterialien waren schnell vergriffen.“ Das Qualitätssiegel V-Label für vegetarische und vegane Produkte sei bei den internationalen Besuchern auf besonders großes Interesse gestoßen.

Sophia Hoffmann Erlebniswelt Vegan Biofach 2018

Neben Vorträgen und Diskussionen lockten insbesondere die Kochshows wie die von Sophia Hoffmann Besucher in die „Erlebniswelt Vegan“. Foto: NürnbergMesse

Impulsgeber für bio-vegane Ernährung

Ob veganer Käse aus Bulgarien, Reismilch aus Österreich oder Fleischalternativen aus der Jackfrucht aus Sri Lanka: an den Ständen der Erlebniswelt Vegan konnten die Fachbesucher pflanzliche Leckereien probieren und über Innovationen auf dem Veggie-Markt staunen. In thematischen Kurzvorträgen präsentierten Hersteller ihre Produkte und boten sie zur Verkostung an. Zu den Highlights zählten Bolognese und Hack aus Sonnenblumenkernen, leckere Käsevariationen auf Cashewbasis sowie handgemachte pflanzliche Brotaufstriche. „Wir wollen Fachleuten der Bio- und Gastrobranche neue Impulse geben und ihnen zeigen, wie einfach und schmackhaft die Veggie-Ernährung ist“, sagt Haefele.

Vorträge, Diskussionen und Kochshows rund ums vegane Leben

Vorträge und Fachdiskussionen thematisierten aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche. Themen wie biozyklisch-vegane Landwirtschaft, kultiviertes Fleisch sowie die Nachhaltigkeit von Soja- und Palmölprodukten wurden von renommierten Experten wie Dr. Mark Post oder Jan Bredack diskutiert. Die Kochshows mit Vegan-Profis wie Sebastian Copien, Sophia Hoffmann, Serkan Tunca und Anna-Lena Klapp waren durchweg gut besucht und machten die vegane Erlebniswelt auch kulinarisch zu einem lohnenswerten Ziel während des Messebesuches. Die Köche Ines Romanelli (Großbritannien), Alexander Gershberg (Niederlande) und Ricky Mandle (Spanien) sorgten mit ihren mitgebrachten Rezepten für internationales Flair im Programm.


Stichworte:

Handel

Hersteller

BioFach / Vivaness

Sortiment


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!


Kommentar von Antonietta |

Die Tierhaltung, und damit der Konsum tierischer Produkte, ist einer der Hauptverursacher für die größten Probleme unserer Zeit: vom Klimawandel über die Rodung der Wälder, bis hin zur Ressourcenverschwendung und Trinkwasserproblematik. Wenn Ihnen etwas an unserem Planeten liegt, leben Sie vegan.



Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige