Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Byodo: Veränderungen in der Geschäftsführung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die derzeit leitenden Geschäftsführer von Byodo, Andrea Sonnberger und Josef Stellner (links) mit dem ehemaligen Geschäftsführer Michael Moßbacher (rechts)
Die derzeit leitenden Geschäftsführer von Byodo, Andrea Sonnberger und Josef Stellner (links) mit dem ehemaligen Geschäftsführer Michael Moßbacher (rechts) © Byodo

Gründer Michael Moßbacher verabschiedet sich aus der Byodo Geschäftsführung. Nach fast 35 Jahren zieht er sich aus dem Tagesgeschäft zurück.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Mühldorf jetzt bekanntgegeben hat, konzentriert sich Gründer Michael Moßbacher seit Juni 2019 auf seine Gesellschafterrolle. Für seinen besonderen Verdienst als Gründer und Geschäftsführer danken ihm Josef Stellner und Andrea Sonnberger, die weiter aktiv in der Geschäftsführung bleiben werden.

Moßbacher hat den Schritt über mehrere Jahre vorbereitet. Sein Unternehmen als Familienbetrieb samt den eigenen Wertvorstellungen zu erhalten, war ihm dabei sehr wichtig. „Es freut mich zu sehen, dass mit Andrea und Steffi unser Unternehmen weiterhin in Familienhand bleibt“, teilt er mit. Seit Oktober letzten Jahres ist neben der Teilhaberin Andrea Sonnberger auch Gründertochter Stephanie Moßbacher in den Gesellschafterkreis aufgerückt.

Michael Moßbacher gründete Byodo in Münchner Garage

Am 25. Juli 1985 gründete Michael Moßbacher die Byodo Naturkost GmbH mit der Idee, biologisch hochwertige Sojaprodukte herzustellen. Als eine der ersten Firmen in Europa fertigte Byodo frischen, biologischen Tofu und Tempeh in einer kleinen Garage in München an. Später wurde die eigene Produktion der Soja-Produkte eingestellt und man konzentrierte sich auf die Distribution von Bio-Produkten unter der Marke „Byodo“.

Lesen Sie auch:

Sonnentor: Neue Geschäftsführung

Neue Ära bei Sonnentor: Firmengründer Johannes Gutmann zieht sich weitgehend aus dem Tagesgeschäft zurück. Das Steuer beim Tee- und Kräuterspezialisten übernehmen drei bisherige Prokurist*innen. Hören Sie warum.

Junge AöL gibt Leitfaden zum Generationenwechsel heraus

Mit persönlichen Übernahmegeschichten will die AöL-Jugendorgansisation potenziellen Unternehmensnachfolgern Mut machen, Verantwortung zu übernehmen.

Unternehmen übergeben, Werte erhalten

Wer ein Bio-Unternehmen von den Eltern übernimmt, hat Bio mit der Muttermilch aufgesogen. Aber reicht das, um mit dem Unternehmen auch dessen Werte zu übergeben? Wissenschaftler von der Universität Kassel haben das untersucht.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige