Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Endlich wieder bunte Bio-Ostereier

von Redaktion (Kommentare: 0)


Nachdem durch das Fehlen der EU-Verordnung zum Färben von Bioeiern Ostern 2008 für Biokäufer farblos war, wird Ostern 2009 nun durch den Einsatz des Vorstandes der Biohennen AG, Walter Höhne, wieder biobunt werden. Mit Unterstützung des ehemaligen Landwirtschaftministers Horst Seehofer, in dessen Wahlkreis das Vohburger Unternehmen liegt, konnte in Brüssel eine Einigung erzielt werden, die das Färben von Bioeiern in traditionellen Zeiträumen erlaubt. Die LfL Bayern (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft) hat daraufhin die Verordnung (EG) Nr. 1254/2008 Der Kommission vom 15.12.2008 durch eine Allgemeinverfügung vom 19.12.2008 umgesetzt. Das heißt, dass nun endgültig der Weg zu gefärbten Bio Eiern, wenigstens für die Osterzeit, frei ist.

Zugelassen sind nach der Allgemeinverfügung ausschließlich so genannte Naturfarben, wie z.B. Rote Bete, färbende Hölzer oder Annatto. Zusätzlich dürfen bis Ende 2013 die bisher durch die Biohennen AG verwendeten Eisenoxidfarben eingesetzt werden. Diese Eisenoxidfarben sind als einzige Farbstoffe in der Zusatzstoff-ZulassungsVO aufgeführt und somit auch von der EU abgesegnet.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige