Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bundespräsident besucht Bio-Start-ups

von Redaktion (Kommentare: 0)


Person an Tisch mit Laptop, Notizblock, Stift
Junge Startups produzieren in Rothenklempenow Bio-Produkte. Symbolbild © Pixabay/StartupStockPhotos

Am 6. Juni macht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Station in Rothenklempenow, Landkreis Vorpommern-Greifswald. In dem Dorf produzieren junge Start-ups Bio-Produkte.

Die Unternehmen Lunch Vegaz und Tlaxcalli empfangen den hohen Gast in der historischen Gutsanlage im Ortskern von Rothenklempenow, wo sie ihre Produktionsstätten eingerichtet haben. Lunch Vegaz produziert als Pionier bio-vegane Fertigprodukte nach Rezepten aus aller Welt. Kürzlich gelang dem Unternehmen mit einer neuen Methode zur Verlängerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln schonend und ohne Zusatzstoffe ein branchenweiter Meilenstein.

Das Unternehmen Tlaxcalli – die erste bio-Tortilleria Europas – verarbeitet den Bio-Mais von den umliegenden Feldern in einem eigens aus Mexiko importieren Ofen zu traditionellen Tortiallas und Tostadas.

BioBoden sichert Land für den Öko-Anbau

Ermöglicht wurde der Aufstieg Rothenklempenows zur ländlichen Bio-Food-Gründergemeinde durch die BioBoden-Genossenschaft. Das noch junge Unternehmen sichert bundesweit Land und ganze Betriebe für die ökologische Landwirtschaft, so auch 2013 einen Hof in Rothenklempenow. Gemeinsam mit zwei weiteren BioBoden-Betrieben in der Region gründete BioBoden 2017 die Höfegemeinschaft Pommern. Was sie nach eigenen Angaben auszeichnet: hohe Biostandards, Diversifizierung des Landbaus, Direktvermarktung durch einen Hofladen, Bio-Lieferservice und Onlineversand sowie Beschäftigung von Menschen aus der Region.

Höfe als Orte der Arbeit und Begegnung

„Die Höfe sollen wieder zu dem werden, was sie früher einmal gewesen sind: Orte der Ernährung, der Arbeit und der Begegnung für die Menschen in ihrem Umfeld“, so Tobias Keye, Geschäftsführer der Höfegemeinschaft Pommern. Dazu gehört auch, dass die Höfegemeinschaft und BioBoden gemeinsam mit vielen regionalen Partnern als regionaler Standort der Universität der Vereinten Nationen RCE Stettiner Haff anerkannt wurden. Das RCE ist Begleiter verschiedener Formate zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, z.B. dem Weltacker in Rothenklempenow.

Landfrust statt Landlust: Steinmeier ZDF-Gesprächsgast

Einen Tag später, am Freitag, 7. Juni 2019, weilt Steinmeier in Anklam. Er ist dort Gesprächsgast des ZDF-Morgenmagazins. Thema: Landfrust statt Landlust – Was tun gegen Wegzug und Verödung?  Moderator Andreas Wunn diskutiert die Thematik von 6 bis 9 Uhr auf dem Anklamer Marktplatz live mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Politikern. Anlass der Debatte in Anklam ist aus Sicht des ZDF, dass strukturschwache Gegenden wie Vorpommern schon vor der Wende gegen Landflucht zu kämpfen hatten. Städte wie Anklam allerdings täten viel, um diesen Trend aufzuhalten.

Lesen Sie auch:

Ministerin bei Kornkraft-Hausmesse

Hoher Besuch in Huntlosen: Zur Hausmesse des Großhändlers Kornkraft kam die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU). Was sie zu sagen hatte.

Royaler Besuch bei Herrmannsdorfer

Schwarze Limousinen und Polizei-Eskorte: Die Hermannsdorfer Landwerkstätten hatten kürzlich ein englisches Prinzenpaar zu Gast.

Die besten Bio-Startups kommen aus Österreich und Berlin

Die Berliner Messe Next Organic zeichnet jedes Jahr die besten Startups in verschiedenen Kategorien aus. Unsere Galerie zeigt die Gewinner.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige