Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BioMeetsArt: Wettbewerb von Netto und WWF

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mann besprüht Wand
Bald für Netto aktiv? Graffiti-Sprayer in Aktion © Alexas Fotos Pixabay

Der Discounter Netto will mit Kunst sein Nachhaltigkeitsprofil schärfen. Graffiti-Künstler, die bis Mitte Juli einen Entwurf zum Thema Bio einreichen, haben die Chance, mit ihrem Werk ein Produkt der Edeka-Tochter zu zieren.

Die Kreativen hinter den zehn besten Entwürfen werden zum Finale am 10. August nach Berlin eingeladen. Das dort von Juroren aus der Street-Art Szene ermittelte Gewinnermotiv soll später auf den 1-Liter-Milchpackungen der Netto-Eigenmarke „BioBio“ erscheinen. Zusätzlich erhält der Gewinner eine Siegerprämie von 2.500 Euro. Mit dem Wettbewerb wollen Netto und WWF mehr Menschen für eine umweltfreundlichere Ernährung gewinnen und die Bio-Milch im neuen Gewand zum Hingucker im Kühlregal machen.

Eigenmarken werden überarbeitet

Netto-Marken-Discount und WWF sind seit 2015 Partner für Nachhaltigkeit. Ziel sei es, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens zu verkleinern. Dazu sollen die Eigenmarkenprodukte entlang von acht Themenfeldern überarbeitet werden. So will Netto beispielsweise mehr zertifizierten Fisch anbieten, Verpackungen reduzieren und seine Klimaschutzbilanz verbessern.

Panda-Logo als Orientierungshilfe

Eigenmarkenprodukte, die besonders umweltfreundlich sind und vom WWF anerkannte Umweltschutzstandards erfüllen, werden zur besseren Orientierung zusätzlich mit dem Panda-Logo des WWF gekennzeichnet. So auch die Bio-Milch von Netto. Sie steht im Zentrum des Street-Art Wettbewerbs. Alle zehn Graffiti-Künstler, die zum Finale nach Berlin eingeladen werden, erhalten 500 Euro Startgeld sowie ein Bahnticket und eine Übernachtung. In der Hauptstadt sprayen sie ihr Motiv auf eine Leinwand (Größe 100x140cm) und die Jury kürt auf dieser Basis den Gewinner. Wer am Wettbewerb teilnehmen will, findet unter www.biomeetsart-netto.de alle relevanten Infos.

Der Netto Marken-Discount hat 4.260 Filialen, rund 76.700 Mitarbeitern, wöchentlich 21 Millionen Kunden und erzielte 2018 einen Umsatz von rund 13 Milliarden Euro. 

Lesen Sie auch:

Influencer Marketing und Bio-Branche – viele Fragen

Um Influencer herumkommen? Geht nicht. Zumindest, wenn man eine jüngere Zielgruppe erreichen will. Das sagte uns Marlis Jahnke, Geschäftsführerin der Influencer Marketing Plattform Hashtaglove.de. Wie gute Kooperationen mit Influencern funktionieren, erläutert im Video-Interview Carina Pfannkuche von der Berliner Bio PR- und Marketingagentur sieben&siebzig

Junge Käufer für den Fachhandel gewinnen

Der Fachhandel muss sich immer stärker auf die Kundenzielgruppe der Generation Y einstellen. Wie sie tickt, und was das für Bio bedeutet.

Mit Wein gegen Schleppnetzfischerei

Öko-Sponsoring für die Biodiversität unter Wasser: LaSelva hilft mit Erlösen aus dem Verkauf von Wein seiner Bio-Cantina, die Schleppnetzfischerei vor der toskanischen Küste zu behindern.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige