Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BiolebensmittelCamp: Falkner übergibt an Fischer

von Redaktion (Kommentare: 0)


Wolfgang Falkner beim 3. BiolebensmittelCamp in Fulda
Wolfgang Falkner beim 3. BiolebensmittelCamp in Fulda. Symbolbild © BiolebensmittelCamp/Jasmin Walter

Das BiolebensmittelCamp hat einen neuen Veranstalter. „Es hat Spaß gemacht und der Austausch unter den Bio-Enthusiasten war megainspirierend“, sagte Wolfang Falker, TheCampCompany, gegenüber bio-markt.info. „Dennoch musste ich nach drei Jahren eingestehen, dass mein Fokus und wohl auch mein Herz mehr in der Spa- und Wellness-Branche und der damit verbundenen Naturkosmetik liegt. Ich hatte es schlicht etwas unterschätzt, dass ein BiolebensmittelCamp eine völlig eigenständige Welt ist, die auch viel Aufmerksamkeit und viele Ressourcen verlangt“, begründet er seine Entscheidung, das Bio-LebensmittelCamp in neue Hände zu geben – und die gehören Magnus Fischer von der fibra.agency. Fischer ist Designer und Markenentwickler. Er betreut nachhaltige und soziale Unternehmen, und arbeitet als Lehrbeauftragter an der University of Applied Sciences in Salzburg. Außerdem engagiert er sich mit seinem Podcast Bio macht Mut für die Zukunft der Bio-Branche.

Das nächste BiolebensmittelCamp findet im März 2020 statt. Alle Infos dazu liefert die neue Webseite www.biolebensmittelcamp.net.

Video: BiolebensmittelCamp in neuen Händen – Wieso, weshalb, warum?

Der bisherige Veranstalter des BiolebensmittelCamps, Wolfgang Falkner, erklärt im Video noch einmal ausführlicher, was ihn dazu bewogen hat, die Ideenwerkstatt nach drei Jahren an Magnus Fischer von der fibra.agency abzugeben. Fischer gibt einen Ausblick darauf, wie es mit ihm als Veranstalter mit dem Camp weitergehen wird.

Quelle: YouTube/BiolebensmittelCamp

Lesen Sie auch:

Biolebensmittelcamp 2019: Schluss mit „man müsste“

Zeit für Lichtblicke, Geistesblitze und Sternstunden bot das 3. Biolebensmittelcamp in Fulda. Bio-markt.info war dabei und fand heraus, was die Bio-Branche gerade besonders umtreibt und ungeduldig werden lässt. Es geht um Klimawandel, Verpackungsflut, Arbeitsbedingungen und Generationswechsel. (Foto © Biolebensmittelcamp - Jasmin Walter)

Biolebensmittel Camp 2018: Mut zum Gedankenkopfstand

Big Bang Bio – drei starke Schlüsselwörter, mit denen Organisator Wolfgang Falkner seine rund 120 Gäste beim Biolebensmittel Camp 2018 (BLC) auf dem Landgut Stober im Brandenburgischen Nauen willkommen hieß

Biolebensmittel Camp 2017: Yes we Bio!

Das erste Biolebensmittel-Barcamp lockte Menschen mit Mumm ins bayerischen Mellrichstadt: Mumm bekanntes Terrain zu verlassen, Mumm unbequeme Fragen zu stellen – und gemeinsam auszuloten: Wie machen wir Bio wieder unkonventionell?

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige