Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Weltweite Zunahme des GVO-Anbaus

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Anbau von gentechnisch veränderten (GV) Pflanzen ist weltweit im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Insgesamt vergrößerten die Landwirte nach Angaben des Biotechnologieverbandes ISAAA die globale Anbaufläche um rund 12 % auf 114 Millionen Hektar.


Beim Anbau von GV-Mais gab es weltweit das kräftigste Plus. Das Areal nahm um über 40 % auf 32,5 Millionen Hektar zu. Auch bei Baumwolle (15 Millionen Hektar) und Raps (Fünf Millionen Hektar) waren leichte Zuwächse zu verzeichnen. Dagegen stagnierte der Anbau von Sojabohnen bei 58,6 Millionen Hektar.

 

An den wichtigsten Produktionsstandorten entwickelten sich die Flächen aber uneinheitlich. In Brasilien wurde das Areal erheblich ausgeweitet, in Argentinien und den USA schrumpften die Flächen zugunsten von Mais. Rund die Hälfte der weltweiten Fläche mit GV-Pflanzen liegt in den USA. Dahinter folgen Argentinien, Brasilien, Kanada, China und Indien. Insgesamt erfolgte der Anbau in 23 Ländern, darunter auch Mitgliedstaaten der EU. Hier wurden erstmals auf mehr als 0,1 Millionen Hektar GV-Kulturen angebaut. Größte Produktionsstandorte sind Spanien und Frankreich.

 

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 17.03.2008

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige