Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Welt-Landwirtschaftsbericht

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Schweizer Welternährungspreisträger Dr. Hans Rudolf Herren präsentierte Mitte April 2008 den ersten globalen Bericht zu Händen von Regierungen und Entscheidungsträgern zur Lage der Landwirtschaft. Dr. Herren präsidierte zusammen mit der Kenianerin Prof. Dr. Judi Wakhungu während vier Jahren ein weltweites Netz von über 400 WissenschaftlerInnen, welche die Landwirtschaft und deren Auswirkungen, Chancen und Risiken evaluierten.

 

Der jetzt vorliegende Schlussbericht wurde von den Regierungen von rund 60 Ländern gut geheißen und enthält u.a. 22 Kernaussagen, welche für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft Empfehlungen formulieren, wie Nahrungsproduktion sowie Armuts- und Hungerbekämpfung auf eine nachhaltige Basis gestellt werden kann.

 

Der Welt-Landwirtschaftsbericht IAASTD hält fest, dass weltweit rund 2,6 Milliarden Menschen von der Landwirtschaft leben. Die große Mehrheit der Ärmsten und Hungernden leben in ländlichen Verhältnissen und sind großteils von der Landwirtschaft abhängig. Der IAASTD Bericht belegt, dass weltweit genug Nahrung produziert wird, um die Weltbevölkerung zu ernähren. Hauptprobleme sind laut Welt-Landwirtschaftsrat Verteilung und Nachhaltigkeit. Der Bericht hält fest, dass die zunehmende Chemisierung und Industrialisierung der Landwirtschaft sowie die mangelnde Ausbildung und Forschung für nachhaltige Landbaumethoden dazu geführt haben, dass natürliche Ressourcen übernutzt wurden und heute viele Böden ausgelaugt sind. 

 

IAASTD Schlusspapiere und Bildmaterial zum Downloaden hier

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige