Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Wachstumsschub für Biokunststoffe

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Biokunststoffindustrie erfährt im Jahr 2006 eine teilweise boomartige Marktentwicklung in Europa. Dies schließt der Industrieverband European Bioplastics aus einer aktuellen Umfrage unter seinen 66 Mitgliedern. Im Mittelpunkt standen bei der Befragung neue Produkte und Anwender, das Umsatzwachstum sowie die Aussichten für das nächste Jahr. Insbesondere bei Bioverpackungen erwarten Hersteller im Jahr 2006 Zuwächse von zum Teil mehr als 100 % im Vergleich zum Vorjahr. Zahlreiche europäische Handelsketten reagieren mit der Umstellung auf Bioverpackungen auf die wachsende Zahl von Konsumenten, die sich um fossile Ressourcen und den Klimawandel Sorgen machen. Nach Auskunft des Verbandes rechnen die Unternehmen der Branche für das Jahr 2007 mit einer weiterhin sehr positiven Entwicklung.

 

Die Biokunststoffindustrie berichtet in einem vorzeitigen Jahresrückblick auf das Jahr 2006 von einem starken Schub bei der Nachfrage. In allen Produktbereichen ist das Interesse der Anwender gewachsen. Bei Folienverpackungen aus Biokunststoffen kann angesichts des erheblichen Wachstums fast schon von einem beginnenden Boom gesprochen werden. "Biokunststoffe werden als innovative Lösung und Ausweg angesehen", folgert Harald Kaeb, Vorsitzender des Verbands. Ähnlich wie Ökolebensmittel oder Bioenergie seien Biokunststoffe ein Resultat des Bewusstseinswandels in der Wirtschaft und in der Gesellschaft.

 

Am deutlichsten wird der Trend in Großbritannien sichtbar: Im Pionierland für Bioverpackungen in Europa hatte eine führende Supermarktkette im September angekündigt, 500 Produktlinien auf Bioverpackungen umzustellen. Ihr Ziel ist es, damit 4000 Tonnen fossile Kunststoffe pro Jahr einzusparen. Andere britische Handelsketten wollen nun ebenfalls ihr Sortiment erweitern. Bioverpackungen sind mittlerweile in ganz Europa in den Regalen des Lebensmittelhandels zu finden.

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige