Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Aldi lässt Fleisch umweltfreundlicher verpacken

von Redaktion (Kommentare: 0)


Spart CO2 und Plastik ein: Die neue SB-Fleischverpackung bei Aldi-Süd © Tönnies

Aldi Süd führt eine neue Verpackung für SB-Frischfleisch ein, mit der mehr als die Hälfte an Kunststoff und CO2 eingespart werden kann. Möglich macht das Lieferant Tönnies, der für einen zweistelligen Millionenbetrag neue Maschinen gekauft hat.

Der deutsche Fleischriese Tönnies führt nach einem Bericht der Lebensmittelzeitung (LZ) zunächst bei Aldi Süd die Flow-Pack-Verpackung für Frischfleisch in Selbstbedienung (SB) ein. Laut Clemens Tönnies, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, ist das „nicht weniger als die Verpackungsrevolution für die Fleischwelt“. Sein Unternehmen mache Ernst mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie. „Der Umstieg auf dieses neue System ist zwar aufwendig, wir sind aber bereit, diesen zweistelligen Millionenbetrag zu investieren“, zitiert die LZ Tönnies.

Bis zu 70 Prozent Kunststoff eingespart

Tönnies ist mit Hackfleisch als dem stärksten Artikel gestartet. Dabei geht es zum Beginn der Pilotphase um rund 40.000 Packungen pro Woche. Die Umstellung weiterer Produkte wie Nackensteaks, Bratwurst oder Gulasch ist geplant, hänge vom Erfolg der ersten Phase ab. Mit dem Flow-Pack von Fuji Packaging sollen pro Verpackungseinheit bis zu 70 Prozent Kunststoff eingespart werden.

Transportvolumen bis zu 80 Prozent reduziert

Zudem bestehe die neue Verpackung zu 100 Prozent aus recyclingfähiger Polypropylen-Folie. Deren Gewicht werde für eine 500-Gramm-Packung Fleisch auf 4,6 Gramm taxiert. Die Reduzierung des Transportvolumens um bis zu 80 Prozent auf dem Lkw ermögliche eine Reduzierung von über 60 Prozent CO2 bei den Transportkilometern. Die Packungen seien durch die Begasung stabil, stapelfähig und könnten für das komplette Sortiment eingesetzt werden.

Tönnies mit weiteren Unternehmen im Gespräch

Kunden können die neue Verpackung schon bei verschiedenen Gesellschaften von Aldi Süd erwerben, berichtet laut LZ Jörn Evers, Vertriebsvorstand von Tönnies. Das Unternehmen sei mit weiteren Händlern im Gespräch. „Wenn die Nachfrage im Handel da ist, werden wir weitere Linien umstellen und damit einen Teil zur Lösung der Nachhaltigkeitsfragen beisteuern“, zitiert die LZ Tönnies.

 

Kommentar

Auf den Inhalt kommt es an

Beeindruckende Zahlen, die Tönnies liefert. Vermutlich wäre der Verkauf als Bedienware noch günstiger für die Umwelt, aber das würde nicht zum Vertriebskonzept eines Discounters passen. Was der Fleischgigant aber machen könnte, wäre mehr Biofleisch zu verarbeiten. Die konventionelle Landwirtschaft ist ja bekanntlich in all ihren Facetten klima- und umweltfeindlich, vor allem die Tierhaltung steht in der Kritik. Neben der Klimabelastung durch Methan sind Nitrateinträge ins Grundwasser die gravierendsten Folgen, die durch Ökolandbau verhindert oder zumindest eingeschränkt werden können.

Eine zukunftsweisende Verpackung ist kein echter Fortschritt, wenn nicht konsequenterweise auch beim Inhalt nachgebessert wird. Aldi und Tönnies sollten ihre gute Zusammenarbeit bei Verpackungslösungen nutzen, um auch gemeinsam die Umstellung von landwirtschaftlichen Betrieben zu fördern. Clemens Tönnies hat kürzlich selbst beklagt, dass Fleisch im Handel viel zu billig angeboten wird. Würde Aldi die Preise erhöhen und mit der dadurch entstehenden Marge die Öko-Tierzucht fördern, wäre schon viel gewonnen. Denn am Ende ist Bio-Fleisch unbestritten in jeder Hinsicht die bessere Alternative. Und einmal mehr gilt: Auf den Inhalt kommt es an!   Horst Fiedler

Lesen Sie auch:

Essbare Trinkhalme in Aldi-Regalen

Ab 2021 sind Plastiktrinkhalme in der EU verboten. Aldi Nord und Aldi Süd verkaufen bereits in wenigen Tagen die weltweit ersten essbaren Trinkhalme des Startup-Unternehmens Wisefood.

Verpackung: Bio-Hackfleisch in Kartons

Tegut packt ab sofort frische Hackfleischprodukte in Karton statt in Plastik. Damit ist das Unternehmen Vorreiter unter den deutschen Lebensmittelhändlern.

Packaging Award für Sonett-Produkt

Der Kartonagen-Produzent Pawi Verpackungen hat für den Papp-Waschmitteldosierer von Sonett den European Carton Excellence Award 2019 erhalten.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige