Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Verbraucher greifen häufiger zu Bio-Äpfeln

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Privathaushalte in Deutschland haben im September 2007 7 % mehr Bio-Äpfel eingekauft als im Vorjahresmonat und 34 % mehr als im vorangegangenen August. Der Bio-Anteil an den Gesamtapfelkäufen stieg in der Zeit von Januar bis September 2007 auf 2,9 % gegenüber 2,4 % in 2006 und 2,1 % in 2005.

 

Besonders die Discounter haben ihre Verkaufsmengen deutlich gesteigert, im Vorjahresvergleich um 23 %. Die Direktvermarktung kam bei einem Bio-Verkaufsanteil von 12 % auf ein Plus von 16 % gegenüber dem Vorjahr.

 

Der Bio-Fachhandel konnte nicht so viele Äpfel verkaufen wie im September 2006. Zwar hatte man im Bio-Fachhandel im September die Verbraucherpreise gegenüber August erheblich gesenkt, doch bei den Discountern gab es Bio-Äpfel noch günstiger. Der Preisabstand zwischen Bio-Fachhandel und Discount hat sich zwar spürbar verringert, blieb im Sortenschnitt mit 25 Cent pro Kilo aber nicht unerheblich. Die Verbraucherpreise im übrigen Lebensmitteleinzelhandel haben sich denen im Discount stark angenähert.

 

Im Handel laufen derzeit diverse Verkaufsaktionen: Im Bio-Fachhandel werden die Äpfel zum Teil für 1,79 Euro je Kilogramm angeboten. Auch im Lebensmitteleinzelhandel werden Bio-Äpfel bei diversen Ketten stark beworben – hier gibt es vereinzelt Preise für 2,5-Kilogramm-Gebinde bereits ab 1,60 Euro je Kilogramm. Bei insgesamt anhaltend reger Nachfrage bewegt sich das Preisniveau zwischen den beiden Vorjahren.

 

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 31.10.2007

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige