Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

UNCTAD-Ministerkonferenz in Ghana

von Redaktion (Kommentare: 0)


Österreich versucht den Entwicklungsländern den biologischen Landbau als Mittel der Armutsbekämpfung schmackhaft zu machen. "Organische Landwirtschaft stellt eine wesentliche Option zur Armutsbekämpfung, zur Steigerung des Einkommens und Stärkung des Handels bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt dar", sagte Außen-Staatssekretär Hans Winkler Ende April 2008 anlässlich der Konferenz der UNO-Handelsorganisation UNCTAD im ghanesischen Accra.

 

Österreich setze sich für verbesserte Zugangsmöglichkeiten für Entwicklungsländer zum Markt für biologische Agrarprodukte ein. So sei eine Übereinkunft mit UNCTAD unterzeichnet worden, um die Entwicklungsländer beim Aufbau von Kapazitäten im Bereich biologische Landwirtschaft zu unterstützen. Umgesetzt werde das Projekt im Wesentlichen in den ostafrikanischen Ländern Äthiopien, Burundi, Kenia, Ruanda und Tansania, erläuterte Winkler.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige