Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Georg Thalhammer gründet neue Firma

von Redaktion (Kommentare: 0)


Georg Thalhammer im Bärlauch-WaldEnde September 2008 ist Firmengründer Georg Thalhammer endgültig bei Biosanica ausgeschieden. Er hatte vor sieben Jahren das Unternehmen mit der Idee Äpfel zu Apfelchips sowie frischen Bärlauch zu vermarkten ins Leben gerufen (wir berichteten). Die Erfahrungen in der Zeit von März bis September hatte ergeben, dass eine gemeinsame Leitung des Unternehmens beiden Partnern als nicht sinnvoll erschien. (Bild: Georg Thalhammer im Bärlauch-Wald)

„Am 2.10.2008 habe ich mein neues Einzelunternehmen gegründet. „Ich werde mich weiterhin ausführlich um den frischen Bärlauch aus zertifizierter Wildsammlung kümmern und möchte den Frischeabsatz in der kommenden Saison mit neuen Partnern noch erheblich ausbauen.“ Durch neue Früh- und Späterntegebiete soll das Erntefenster deutlich erweitert werden. Die Saison wird Anfang/Mitte Februar starten und sich bis Ende Mai ausdehnen. „Wir planen bis zu drei Tonnen je Tag zu verpacken. Unsere Kunden sind Naturkostfachgroßhandel, Gastronomie, Großverbraucher, Lebensmitteleinzelhandel und Discountmärkte“, erläutert Thalhammer.

Zum Bärlauch soll auch noch das Angebot von frischer grüner Soße dazukommen. Ein regionales  Bio-Kürbisprojekt in der Rhön, das vor drei Jahren zusammen mit einem Biolandbetrieb gegründet wurde, sei mittlerweile über die Region hinausgewachsen. Insgesamt seien jetzt zwölf Bio-Betriebe mit einer Kürbisfläche von etwa 100 ha beteiligt, so Thalhammer. Der Erntezeitraum und das Verkaufsfenster hätten sich von September bis November auf Juli bis Dezember erweitert. Derzeit gäbe es Anbauflächen in Bayern, Baden Württemberg, Schleswig Holstein und im österreichischen Burgenland. Um den Kunden noch über längere Zeit Kürbisse anbieten zu können, wird auch über Anbauprojekte in wärmeren Regionen nachgedacht. Ein weiteres Projekt, das im Entstehen ist, sind Nischenprodukte, vor allem im Wurzelgemüsebereich (Wurzelpetersilie, rote Bete, Pastinaken, Kohlrüben etc.).

www.georgthalhammer.com

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige