Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Supermarktketten im Visier

von Redaktion (Kommentare: 0)


Ein Bündnis aus 19 Organisationen aus den Bereichen Entwicklung, Umwelt und bäuerlicher Landwirtschaft sowie Gewerkschaften setzt sich für eine Prüfung der Einkaufsmacht der Supermarktketten durch das Bundeskartellamt ein, berichtet die Lebensmittel Praxis.

Vor dem Hintergrund der hohen Marktkonzentration fordert die neu gegründete Supermarkt-Initiative, dass soziale und ökologische Standards in der Supermarkt-Lieferkette eingehalten werden. Die sechs größten Supermarktketten Edeka, die Schwarz-Gruppe, Aldi, Rewe, Tengelmann und Metro verfügen derzeit über einen Marktanteil von rund 90 %.

Mit der steigenden Marktkonzentration nehmen auch die Abhängigkeit der Lieferanten sowie unfaire Einkaufspraktiken zu. Die Supermarkt-Initiative wendet sich an die Mitglieder des Bundestags und die Bundesregierung sowie an die Supermarktketten selbst. Die Bundesregierung müsse die Arbeitnehmer, bäuerliche Produzenten und Lieferanten in Deutschland, in der EU und in den Entwicklungsländern sowie die Verbraucher vor jeglichem Missbrauch der Einkaufsmacht schützen.
 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige