Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Schweizer Biomilch-Produzenten setzen sich ins selbe Boot

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die der Bio Suisse angeschlossenen Knospe-Milchproduzenten ändern ihre Strategie. Knospe-Milch darf in Zukunft nur über eine anerkannte Milchhandels-Organisation vermarktet werden. Einer Strukturreform des Verbandes haben die 135 Delegierten aus 35 Mitgliedorganisationen ebenfalls zugestimmt.

Wenn Milchproduzenten-Organisationen und Verarbeiter ab 2006 aus der Milchkontingentierung aussteigen wollen, müssen geeignete Instrumente zur Verfügung stehen, um die Milchmenge nach der Kontingentierung regulieren zu können. In Zukunft müssen sich alle Biobauern, die Knospe-Milch verkaufen wollen, einer Biomilchorganisation anschließen. Alle wichtigen Milchlieferanten und -gruppen können so koordiniert werden. Mit dieser Lösung setzen sich alle Bio-Milchproduzenten ins selbe Boot, um gemeinsam partnerschaftlich die Verhandlungen zu gestalten. Dieser Grundsatzentscheid wurde an der außerordentlichen Generalversammlung der Bio Suisse in Olten mit großer Mehrheit gefällt.

Heute wird die Milch der Knospe-Bäuerinnen und -Bauern über verschiedene Biomilchorganisationen vermarktet, die sich zur so genannten Milchmarktrunde zusammengeschlossen haben. Der Anschluss an die auf das ganze Land verteilten Organisationen war bislang freiwillig. Für den Vorstand macht der neue Entscheid der Delegierten Sinn: "Im vergangenen halben Jahr wurde in allen Regionen engagiert an Lösungen gearbeitet, um die Überschussmilch in gemeinsamer Verantwortung zu vermarkten", betonte Regina Fuhrer, Präsidentin der Bio Suisse.

Bio Suisse ist die Vereinigung der Schweizer Biolandbau-Organisationen. Sie vergibt die "Knospe" als Qualitätslabel an Produzenten und Verarbeiter. Zurzeit arbeiten in der Schweiz Biobäuerinnen und Biobauern auf über 6500 Betrieben nach den Richtlinien der Knospe. Seit zwei Jahren, seit das Angebot an Biomilch die Nachfrage übersteigt und große Deklassierungskosten anfallen, diskutieren die Delegierten die Rolle der Bio Suisse im Milchmarkt intensiv. (22.11.04)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige