Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Schweiz: Bioläden schneiden im Preisvergleich besser ab als Coop und Migros

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Konsumentenzeitschrift "Saldo" hat in der Ostschweiz verschiedene Preisvergleiche von Bio-Produkten durchgeführt. Das Ergebnis: Die konventionellen Lebensmittelketten Migros und Coop waren bei Bio-Lebensmitteln oft teurer als Bio-Läden und Reformhäuser. 100 Gramm Radieschen kosteten beispielsweise bei einer Migros-Filiale 2.35 Schweizer Franken, in einem benachbarten Bioladen dagegen nur 0,98 SFr. Coop verkaufte ein Kilogramm Bio-Zitronen für 9,05 SFr, ein Reformhaus verlangte nur 3,90 SFr.

In der Schweiz haben Coop und Migros zusammen im Bio-Sektor 75 Prozent Marktanteil. Beide Unternehmen zeigten sich überrascht über die Ergebnisse. Migros-Sprecher Urs Peter Naef begründete die höheren Preise gegenüber der Zeitschrift "Saldo" mit den deutlich höheren Lohn- und Infrastrukturkosten verglichen mit einem kleinen Bioladen. Zudem verkaufe Migros Lebensmittel nur abgepackt, was kostenaufwändiger sei. Bei Coop hieß es, einzelne Produkte seien zwar teurer, über das ganze Sortiment hinweg gesehen sei man aber günstiger.
(13.06.05)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige