Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Dr. Scheller geht an Weckerle

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mit Billigung der Hauptversammlung beendete Vorstandschef Reinhold Schlensok Ende April 2009 eine Ära in der 65-jährigen Firmengeschichte der Dr. Scheller Cosmetics AG. Die Produktion der Bereiche Zahn- und Mundhygiene sowie der Vertrieb der Handelsmarken gehören seit dem 1. Mai der Weckerle Cosmetics aus dem oberbayerischen Weilheim.

Die die von dem Familienunternehmer Thomas Weckerle neu gegründete Weckerle Cosmetics Eislingen GmbH investiert in das Geschäft insgesamt 16 Millionen Euro. Neun Millionen werden sofort gezahlt. Sieben Millionen kommen im Laufe der nächsten Jahre für den Bestand an Produkten und Rohstoffen hinzu. Mit dem Werk in Eislingen bei Stuttgart wechseln 199 der etwa 400 Scheller-Mitarbeiter zu Weckerle. Lag dort früher ein Schwerpunkt auf der Herstellung der Zahnpasta Durodont, macht die heute lediglich 1 % der Fertigung aus. Der Rest entfällt auf Handelsmarken.

Scheller ist zu fast 94 % im Besitz des russischen Kosmetikunternehmens Kalina. Zukünftig will sich die Firma auf die Vermarktung ihrer Marken Manhattan, Manhattan Clearface, Dr. Scheller Naturkosmetik und Pytho Solutions konzentrieren. Bis 2014 werden die meisten der Schellerprodukte allerdings wie bisher in Eislingen gefertigt, da noch ein Lohnfertigungsvertrag besteht. Erst dann ist Scheller in der Lieferantenwahl ungebunden. Weckerle Eislingen will versuchen, die bisherigen Scheller-Produktionsstätten voll auszulasten, um den verschiedenen Kosmetikfirmen günstig ihre Produkte liefern zu können.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige