Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Rapunzel-Schokolade zurückgerufen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Stiftung Warentest hat in der fair gehandelten Bitterschokolade "Bio Negro" von Rapunzel den Krebs erregenden Stoff Benzopyren gefunden. Bei einem Gehalt von zehn Mikrogramm pro Kilogramm Schokolade hätte dieses Produkt gar nicht in den Handel kommen dürfen, so die Tester. Für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Test hatten die Tester 25 Sorten Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von über 60 % untersucht. Das Schwermetall Kadmium wurde zwar in allen Proben gefunden, mit "mangelhaft" wurde jedoch nur die zusätzlich mit Benzopyren belastete Schokolade bewertet.

 

Die Stiftung hatte dem Hersteller die Analyseergebnisse in einer Vorabinformation mitgeteilt. „Es gab keine Rückmeldung des Unternehmens“, sagte die verantwortliche Testleiterin. Rapunzel-Firmensprecherin Heike Kirsten versprach jetzt, zu recherchieren, warum nicht auf das Schreiben reagiert wurde.

 

Nach dem Bekanntwerden des Testergebnisses hat der Hersteller Rapunzel den Verkauf gestoppt. Wer die Schokolade bereits gekauft hat, könne sie zurückbringen, so Heike Kirsten. Die Ursache für die Belastung mit dem Schadstoff könne im Kakao oder im Röstprozess liegen, sagte Kirsten. Eine umfassende Analyse soll zeigen, wie es zu der Verunreinigung kommen konnte.

 

Die vollständige Stellungnahme des Unternehmens finden Sie hier

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige