Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Querbeet eröffnet erstes Bio-Bistro in der Kleinmarkthalle

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mit gratis Häppchen, Getränken und Überraschungen feierte Querbeet am 13.12.2006 die Neueröffnung seines ersten Bio-Bistro in der Kleinmarkthalle. Damit verdoppelt der Direktvermarkter aus der Wetterau seine Präsenz in der Feinkosthalle Frankfurts und der Querbeet Stand wird zu einem neuen Treffpunkt. Ab sofort wird es vollwertiges Frühstück, einen gesunden Mittagstisch und Kaffee und Kuchen geben – alles garantiert in Bioqualität. Die Eröffnungsansprache hielt Gerald Wehde, Leiter Fachstelle Agrarpolitik beim Bioland Bundesverband.

 

Pünktlich zum zweijährigen Bestehen des ersten Bio Obst-und Gemüsestandes in der Kleinmarkthalle bietet Querbeet eine gesunde Alternative zu den bisherigen Imbissständen im Frankfurter Gourmettempel an: Von Salaten, leichten Dips mit Gemüse über Suppen und gesunden Snacks wie belegten Brötchen, wird es frische Obst- und Gemüsesäfte, selbst Bio-Limonade und -Espresso geben. Thomas Wolff, Geschäftsführer von Querbeet Biofrischvermarktung GmbH, will mit der Eröffnung seines ersten Bio-Bistros umliegende Geschäftsleute und gesundheitsbewusste Verbraucher ansprechen. „Schwerpunkt ist die saisonale, unkomplizierte Küche“, kündigt Thomas Wolff an, die möglichst regional geprägt sein soll. Alle Gerichte wird es zum Mitnehmen geben. Die Zutaten zum Nachkochen können gleich im neuen Bioladen eingekauft werden.

 

„Nach zwei Jahren Präsenz in der Kleinmarkthalle mit unserem Obst-und Gemüsestand kommt nun der Durchbruch, denn immer mehr Verbraucher fragen unsere gesunden Lebensmitteln ohne Pestizide und Kunstdünger nach. Deshalb sollen sich unsere Kunden zukünftig den ganzen Tag mit geschmackvollen Biogerichten stärken können und ein breites Naturkost-Angebot finden, was es im Umkreis der Kleinmarkthalle so nicht gibt“.

 

Im Bistro mit eigener Theke werden bis zu 18 Personen an zehn Tischen Platz finden. Im Bioladen werden u.a. Oliven, Olivenöl, Antipasti, spezielle Gewürze oder schön verpackte Kräutertees verkauft. Für Querbeet ist dieser Ausbau eine sinnvolle Betriebserweiterung Schließlich betreibt das Unternehmen, das mittlerweile 45 Mitarbeiter zählt, seit zehn Jahren einen der größten Bio-Hauslieferservices im Rhein-Main Gebiet. Über 2500 Bio-Produkte umfasst das Naturkostsortiment, das über das Internet bestellt und bequem nach Hause geliefert wird.

 

Der Stand ist modern-unkonventionell gestaltet. „Wir wollen bewusst raus aus der Müsliecke“, so Wolff, „denn Bio bedeutet für uns nicht nur Umweltschutz und Gesundheit. Bio steht vor allem auch für Genuss“.

 

Alle Gerichte werden vom Querbeet-Team in der eigenen Küche auf dem Pappelhof in Reichelsheim-Beienheim vorher getestet. Am Firmensitz in der Wetterau wird auf über 40 Hektar Ackerland in Kooperation mit drei Bioanbauern für Querbeet nach Bioland-Richtlinien gewirtschaftet. „Garantiert frisch zubereitet“, verspricht der gelernte Gemüseanbauer Wolff. „Alle Zutaten – auch die Gewürze - sind 100 % Bio“.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige