Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Preisdumping in den Lebensmittelmärkten - mit dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung vereinbar?

von Redaktion (Kommentare: 0)


In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion im Rahmen des Europäischen Forschungsvorhabens Marketing Sustainable Agriculture (SUS-CHAIN) werden Experten aus Politik, Lebensmittelwirtschaft, Landwirtschaft und Umweltverbänden auf der Bio-Fach 2006 über die Möglichkeiten und Entwicklungen einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung diskutieren.


Preisverfall und Konzentrationsprozesse im Lebensmittelhandel ebenso wie in der Verarbeitungsindustrie liefern insbesondere klein- und mittelständische Verarbeitungs- und Handelsunternehmen einem ruinösen Wettbewerb aus. Zu den Folgen gehören massive wirtschaftliche Probleme und Umweltbelastungen in der Landwirtschaft sowie erhebliche Strukturprobleme in den ländlichen Räumen.


Kann diese anscheinend unaufhaltbare Entwicklung, die auch den Bio-Markt ergreift, nachhaltig sein? Wissenschaftler und Praktiker haben in dem von der Europäischen Kommission finanzierten Vorhaben SUS-CHAIN die Lebensmittelerzeugung und  Vermarktung in sieben Ländern auf ihre Nachhaltigkeit untersucht, aktuelle Trends aufgezeigt und versucht, die Chancen von alternativer Lebensmittelversorgung zu bewerten.
Ergebnisse dieser Arbeit und Visionen einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Lebensmittelversorgung bilden die Ausgangspunkte der Podiumsdiskussion mit Fachleuten wie Thomas Dosch (Bioland Bundesverband), Josef Jacobi (Upländer Bauernmolkerei), Christian Waffenschmidt (Coop Schweiz), Lutz Ribbe (Euronatur), Dr. Jürgen Mohrenstecher (CMA) und Jutta Jaksche (Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.). Aus der kritischen Konfrontation der aktuellen Entwicklungen mit den Forschungsergebnissen sollen Leitbilder für nachhaltiges Handeln in der Land- und Lebensmittelwirtschaft aufgezeigt werden.


Weitere Informationen zu SUS-CHAIN und zu der Veranstaltung „Preisdumping in den Lebensmittelmärkten - mit dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung vereinbar?“ erhalten Sie bei: Dr. Karlheinz Knickel, IfLS: 069/775001; Claudia Strauch, Ecozept: 08161/41 82 11

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige