Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Piluweri erhält Förderpreis "Nachhaltiger Mittelstand"

von Redaktion (Kommentare: 0)


Am 6. Dezember 2006 findet im Augustinerkloster Erfurt die Verleihung des 2. Förderpreis "Nachhaltiger Mittelstand", den die EthikBank zum zweiten Mal verleihen wird, statt. 

Erstplazierter ist die Demeter-Gärtnerei Piluweri aus Müllheim-Hügelheim. Der zweite Preis geht an den Holzhaus-Produzenten Bau-Fritz GmbH.

 

Der Preis zeichnet Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise um eine nachhaltige Wirtschaftsweise bemühen und damit zur Nachahmung ökologisch tragfähiger, sozial gerechter und wirtschaftlich effizienter Denk- und Handlungsweisen anregen, heißt es in der Presseinformation der Ethikbank. Erneut habe der Preis bemerkenswerte Leistungen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Ethikbank ist eine Zweigniederlassung der Volksbank Eisenberg/Thüringen.

 

Piluweri steht für die Anfangsbuchstaben der vier Gründer. Michael Pickel, Matthias Ludwig, Richard Specht und Horst Ritter pflegen in ihrem Gemüsebaubetrieb rund 60 verschiedene Kulturen. Die Betreiber engagieren sich besonders für die Züchtung neuer Sorten auf biologisch-dyamischer Grundlage und die Saatgutvermehrung. Piluweri ist ein Projektbetrieb des Vereins Kultursaat, der bundesweit auf rund 20 Betrieben biologisch-dynmamische Züchtung und Züchtungsforschung unterstützt. Aus der Arbeit bei Piluweri sind bereits die Sorten Milan (Möhre), Briweri (Salat) und Pantos (Paprika) hervorgegangen. 23 Mitarbeiter bewirtschaften die Gärtnerei nach biologisch-dynamischen Richtlinien auf ca. 21 ha Freifläche und in 5000 m² Gewächshäusern. Es existiert eine eigene Jungpflanzenzucht. Die Produkte werden auf Märkten, in Abo-Kisten und an den Großhandel unter dem Markenzeichen Demeter verkauft.

 

"Nachhaltigkeit ist schon immer ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit. Unser gesamtes Bemühen zielt auf eine lebenswerte Umwelt auch für zukünftige Generationen. Wir freuen uns, dass unsere Anstrengungen mit der Verleihung des von der Ethikbank gestifteten Nachhaltigkeitspreis 2006 gewürdigt werden", heißt es von Seiten der Gärtnerei Piluweri.

 

Das Unternehmen arbeitet nach den strengen Demeter-Richtlinien, vermarktet seine Erzeugnisse nur in der Region und ist Gründungsmitglied der „Gentechnikfreien Region Oberrhein“. Hervorzuheben ist das Engagement für die Züchtung und Pflege solcher Sorten, die eine besondere Nahrungsqualität entwickeln. Hier gilt der Betrieb als Vorreiter in Deutschland, so die Begründung für den Preis. 

 

www.piluweri.de

www.kultursaat.org

www.ethikbank.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige