Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Percy Schmeiser bei Berufsimkern zu Besuch

von Redaktion (Kommentare: 0)


Wie jedes Jahr, so trafen sich die Berufsimker Mitte Januar 2008 zu ihrer Tagung und Jahreshauptversammlung in Soltau in der Lüneburger Heide. Doch dieses Jahr war alles anders. Die Samstagabend-Veranstaltung war total überfüllt. Das gab es bislang nur 1990 nach der Grenzöffnung auf dem Imkertag. Percy Schmeiser, der den alternativen Nobelpreis in Stockholm für seine Zivilcourage im Einsatz gegen den Chemie- und Gentechnik- Riesen Monsanto aus Sankt Louis (USA ) bekommen hatte, war Gast der Imker. (Bild: Hans-Dieter Lang aus Hopfmannsfeld im Vogelsberg)


Auch in Deutschland will diese Firma mit Hilfe auf Versuchsfeldern ihren gentechnisch veränderten Mais MON 810  zur Aussaat bringen. Percy Schmeiser schilderte mit sehr bewegter Stimme seinen nunmehr sieben Jahre dauernden Kampf vor den kanadischen Gerichten. Er betonte immer wieder, er wolle uns nicht sagen, was wir zu tun hätten. Er wolle jedoch mitteilen, wie es den Bauern und Imkern in Kanada ergangen sei, damit hinterher keiner sagen könne: Das habe ich nicht gewusst. "Ihr müsst es selbst entscheiden", so Percy Schmeiser. Minutenlanger Beifall und Standing Ovations aus dem Publikum.
 
Im Anschluss sprach ich mit Percy Schmeiser persönlich, um noch mehr über die Berufskollegen in Kanada zu erfahren. Percy Schmeiser erzählte mir, dass die kanadische Bevölkerung ihren eigenen Rapshonig nicht mehr isst. Auch der Export des Honigs sei sehr rückläufig. Es gibt dort nur noch Rapshonig mit gentechnisch veränderten Blütenpollen. (Bild: Ist der kanadische Honig bei Rewe gentechnisch verändert?).

 

Am Sonntag wurden Grußworte von Politikern und auch vom Niedersächsischen Landwirtschaftsminister Ehlen (CDU) entrichtet. Auch in Soltau wurden von CDU- und FDP-Politikern alle Bedenken gegen die "grüne Gentechnik" in Frage gestellt, zerredet und man wolle auf eine EU- Entscheidung aus Brüssel warten. Vorher wolle man aber in Deutschland selbst Versuchsanbau machen. Der Landwirtschaftsminister wurde ausgebuht und nieder gepfiffen. Da ergriff Percy Schmeiser erneut das Mikrofon und sagte: "Ihr müsst es entscheiden, ich war selbst in der Landspolitik, aber bedenkt eure Entscheidung gut!"


Landwirtschaftsminister Horst Seehofer wurde von den Berufsimkern in Abwesenheit mit dem "Schwarzen Pinsel", eine Negativ-Ehrung  für seine Imkerschädliche Gentechnik-Gesetzgebung "geehrt".

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige