Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Österreichs Bio-Bauerntage mit Besucherrekord

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mit über 800 Tagungsteilnehmern wurden die Bio Austria Bauerntage 2007 ihrem Ruf als Europas größte Fachveranstaltung für den Biologischen Landbau gerecht.


„Intensität und Qualität?!“ – unter diesem Motto galt es drei Tage lang das Thema biologische Lebensmittelqualität und die zunehmende Intensivierung der Lebensmittelproduktion gemeinsam mit nationalen und internationalen Experten aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

Ebenso ganz im Zeichen des Mottos „Qualität und Intensität?!“ standen die zehn Fachtage. Biobäuerinnen und Biobauern vertieften gemeinsam mit Agrarexperten ihr Wissen in den Bereichen „Ackerbau“, „Grünland und Milchvieh“, „Schafe und Ziegen“, „Regionalvermarktung“, „Gemüsebau“, „Bio-dynamischen Landbau“, „Schweine“, „Geflügel“ und „Imkerei“.

 

Rund 20.500 österreichische Biobäuerinnen und Biobauern setzen sich mit ihrer täglichen Arbeit für aktiven Klimaschutz ein. Die heimischen Biobauern bewirtschaften bereits 400.000 Hektar der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche Österreichs rein ökologisch mit organischen Düngemitteln wie Kompost oder Tiermist. Mit dem konsequenten Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel leisten sie einen enormen Beitrag für den Klimaschutz und die Gesellschaft. Werden auf konventionell bewirtschafteten Böden rund 0,5 Tonnen an chemisch-synthetischen Düngemitteln pro Hektar ausgebracht – verzichten die österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern alleine im Jahr 2007 auf rund 200.000 Tonnen umwelt- und klimaschädigende Düngemittel.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige