Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Österreich: Neue Bio-Birne

von Redaktion (Kommentare: 0)


Eine neue Biobirne steht in diesem Jahr erstmals österreichischen Konsumenten zur Verfügung. Die erste Ernte der "Guten Helene" (Uta) wird in ausgesuchten Billa-Filalen zur Verkostung und zum Verkauf präsentiert. Eine Weltpremiere, da diese Sorte bisher nirgendwo sonst komerziell produziert und angeboten wurde.

 

Die "Gute Helene" ist eine Kreuzung von Kaiser Alexander und Madame Verte und hat den Sortennamen Uta. Sie hat die Vorzüge beider Sorten: Geschmack, zartes Fruchtfleisch sowie die samtige Schale von Kaiser Alexander und Fruchtform, Haltbarkeit und die Verarbeitungsvorzüge von Madame Verte. 

 

Die "Gute Helene" wird Anfang Oktober pflückreif und ist von der Lagerfähigkeit eine Winterbirne. In der Produktion ist sie relativ robust gegen Krankheiten und Schädlinge, daher ist sie für eine Produktion nach Bio-Richtlinien gut geeignet.

 

Die Steiererfrucht hat mit etwa 25 Bioobstproduzenten dieses neue Biobirnenprojekt gestartet. In den letzten Jahren drei Jahren wurden im Zuge eines Vertragsanbaues neue Flächen ausgepflanzt, die im Vollertrag eine Ernte von etwa 2000 Tonnen Biobirnen der Sorte "Gute Helene" (Uta) möglich machen. In die Projektentwicklung mit eingebunden waren namhafte Institutionen. Der erste Vertriebspartner ist exclusiv "Ja! Natürlich" bei Billa.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige