Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Österreich: Anti-Gentech-Kampage

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Umweltorganisation Greenpeace und der österreichische Verband Bio Austria starteten eine EU-weite Anti-Gentechnik-Kampagne. Anlass waren die von der EU geplanten neue Regelungen für den Schutz von gentechnikfreiem Saatgut.

Um der Forderung nach einem generell gentechnikfreiens Europa Ausdruck zu geben, wurde in einem Feld bei Breitenbrunn mit Buchweizen das Zeichen. "NO GMO" ausgesät. Ähnliche Aktionen sollen in den nächsten Wochen europaweit durchgeführt werden. Das Zeichen ist von Flugzeugen aus gut zu sehen.

In Österreich wird kein gentechnisch verändertes Saatgut verwendet. "Wir haben das Recht noch nicht auf EU-Ebene durchgesetzt, dass sich Österreich als Staat als gentechnikferei Zone deklarieren darf. Diese Recht wollen wir einfordern und durchsetzen", so Roman Liebhart, Vorstand von Bio Austria.

Von der EU-Kommission werden in den nächsten Wochen Fragen zum Schutz von Saatgut vor gentechnischen Verunreinigungen behandelt. Greenpeace und Bio Austria fordern, dass die Reinheit des derzeitigen Saatguts garantiert werden muss.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige