Anzeige

Ökologische Investitionen für ländliche Räume

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die ländliche Entwicklung muss im Konjunkturprogramm der Bundesregierung stärker berücksichtigt werden. Cornelia Behm, agrarpolitsche Sprecherin der Bundestgsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, fordert deshalb 100 Mio. Euro mehr für die nachhaltige Entwicklung ländlicher Regionen.

"Wir dürfen mit diesen Geldern jedoch nicht den Fehler machen, die Inustrialisierung unserer Landwirtschaft weiter anzuheizen. Deshalb wollen wir die Gelder da ausgaben, wo gleichzeitig mehr für Klima und Umwelt getan wird."

Zu den von Cornelia Behm vorgeschlagenen Maßnahmen gehören:

1. Stärkung des Ökologischen Landbaus durch Erhöhung der Umstellungs- und Beibehaltungsprämien auf mindestens 170 Euro pro Hektar

2. Einführung eines Bundesprogramms „Gentechnikfreie Regionen“ zur Absatzförderung regionaler Quaslitätsprodukte

3. Einführung eines Bundesprogramm „Faire Milch“ zur Unterstützung der deutschen Milchviebetriebe

Das vollständige Programm finden Sie hier


Stichworte:

Landwirtschaft

Politik


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige