Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Öko-Unternehmer Heinz Hess gestorben

von Redaktion (Kommentare: 0)


Heinz Hess, Gründer des führenden deutschen Naturtextilversenders Hess Natur, verstarb unerwartet am 18.03.2006. Der in Mittelfranken geborene Heinz Hess gründete 1974 in Bad Homburg einen Versand für natürliche Babybekleidung und baute das Zwei-Mann-Unternehmen in den folgenden 25 Jahren zu Deutschlands größtem Versandhandel Hess Natur Textilien mit Sitz in Butzbach aus. Heinz Hess wurde 64 Jahre alt.

 

Die Lebensgeschichte von Heinz Hess ist zugleich die Unternehmensgeschichte von Hess Natur und trägt die vielfältigen Facetten seiner Persönlichkeit. Heinz Hess zeichnete die Achtung vor den Menschen und vor der Natur aus. Er war ein Mann voller Tatendrang, ein überzeugter Unternehmer und Querdenker, eine inspirative Quelle für fachliche Innovationen und nie Dagewesenes. Er war Überzeugungstäter mit Liebe zum Detail und stellte an sich und seine Produkte höchste Ansprüche.

 

Heinz Hess gründete den Versandhandel dereinst als Nebenerwerb, weil er für seinen erstgeborenen Sohn nur synthetische Babykleidung auf dem Markt erhielt und bei seinen intensiven Recherchen auf viele Gleichgesinnte gestoßen war. Schnell entwickelte sich der Versandhandel zu einem prosperierendem Unternehmen. Hess leitete und prägte über zwei Jahrzehnte das Unternehmen mit bis zu 320 Mitarbeitern am Hauptsitz Butzbach und dem Ladengeschäfte in Bad Homburg sowie den Resteläden in Esslingen und Butzbach. Er vereinte visionär, doch immer auch mit dem nötigen Pragmatismus, Ökologie und Ökonomie harmonisch und setzte Zeichen weit über die Branche hinaus.

 

Heinz Hess war stets Impulsgeber für die Naturtextilbranche und die gesamte Bio-Szene. Was ihn dabei auszeichnete, war sein feines Gespür für die Wünsche der Menschen und für Innovationen. Von der Natur angezogen – das war sein Ziel, und mit diesem Credo führte Heinz Hess die Naturtextilien raus aus der Ökonische und rein in die Modewelt. Ohne Kompromisse, ohne seine Grundprinzipien zu verlassen. Für diese Leistung wurde er vielfach ausgezeichnet. Heinz Hess nahm sich auch der Bedürfnisse der Menschen an, ohne als Wohltäter aufzutreten.

 

In Jahr 2000 übergab Heinz Hess sein Unternehmen Hess Natur Textilien an das Management von KarstadtQuelle AG unter der Leitung von Wolf Lüdge. In seinen letzten Jahren kehrte Heinz Hess zurück zu seinen Anfängen. Mit seinem Versand Purpur schloss sich der Kreis seines Schaffens. Heinz Hess leistete seinen Beitrag für eine gesunde Entwicklung von Kindern mit seinem Versandhandel für pädagogisch sinnvolles Spielzeug, hochwertige Kindermöbel und Naturtextilien für Kinder. Heinz Hess zur Philosophie seiner letzten Wirkungsstätte: “'Der Impuls meiner Arbeit bei Purpur ist die Liebe zu den Kindern. Mit Purpur möchte ich meinen Teil zur gesunden Entwicklung von Kindern beitragen. Ich fühle mich als Pionier und verantwortlich für das 'Kindsein' im ganzheitlichen Sinne. Mit Purpur bin ich in der Lage, die Entwicklung von körperlicher und geistiger Balance bei Kindern nachhaltig zu unterstützen.“ (Lesen Sie dazu: "Purpur - sinnvolles Spielzeug und Naturtextilien")

 

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige