Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Öko-Landwirtschaft: geringere Zuwachsraten

von Redaktion (Kommentare: 0)


2003 zählte Deutschland insgesamt 16.476 landwirtschaftliche
Betriebe, die gemäß EU-Verordnung ökologisch zertifiziert sind. Die Zahl der kontrollierten ökologischen Höfe hat im Bundesgebiet von 1995 bis 2003 um fast 150 Prozent zugenommen, berichtet der Pressedienst Agra-Europe. Im Jahr 1995 waren erst 6.642 landwirtschaftliche Betriebe ökologisch zertifiziert gewesen.

Die höchsten jährlichen Zuwachsraten wurden in den Jahren 2000 und 2001 mit 22 Prozent beziehungsweise 15 Prozent verzeichnet. Die nach den EU-Vorschriften ökologisch bewirtschaftete Fläche wuchs in den acht Jahren bis 2003 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 309.487 ha auf 734.027 ha. In den letzten beiden Jahren schwächte sich die Entwicklung in Richtung ökologischer Landbau ab: Sowohl die Zahl der Betriebe als auch die bewirtschaftete Fläche wiesen 2003 mit ungefähr fünf Prozent die niedrigste Zuwachsrate seit 1995 auf. Die durchschnittliche Betriebsgröße beträgt 44,6 ha.

In den Niederlanden befanden sich am 1. April 2003 noch etwa 120 Landwirtschaftsbetriebe in der Umstellung vom konventionellen auf den biologischen Landbau; das waren rund 30 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Auch die Anbaufläche der Umstellungsbetriebe nahm um rund ein Drittel auf 3.254 ha ab. Insgesamt wurden am 1. April 2003 in den
Niederlanden 1.185 Biobetriebe mit einer Fläche von 37.269 ha
registriert; das waren 8,9 % mehr Betriebe und 4,7 % mehr Fläche als zwölf Monate zuvor. Der Bio-Anteil an der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche erreichte zwei Prozent. (13.01.04)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige