Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Oberösterreich Bio-Land Nummer eins

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Bio-Landbau ist ein Topsegment am Markt sowie in der landwirtschaftlichen Produktion. Oberösterreich ist heute durch Bio-Produkte auf internationalen Märkten als Land mit erstklassigen und unverfälschten Lebensmitteln bekannt und steigert dadurch zusätzlich seinen Wert als Tourismusland. Die Eckpunkte dieser Erfolgsbilanz präsentierten Landesrat Dr. Josef Stockinger und Mag. Martin Tragler, Obmann Bio Austria Oberösterreich bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Januar 2008.

 

Mit 3700 Biobauern nimmt Oberösterreich EU-weit eine Spitzenposition in Standard und Entwicklung des Bio-Bereichs ein – 300 Biobauern mehr werden ab 2008 oberösterreichische Lebensmittel nach biologischen Richtlinien produzieren. Das ist der bisher stärkste Zuwachs - damit ist hierzulande jeder achte Landwirt Biobauer. Die große Nachfrage an Bioprodukten bringt somit neue Einstiegsmöglichkeiten für Biobauern.

Das Mühlviertel, das mehr als 50 % der oberösterreichischen Bio-Betriebe beherbergt, soll international als Bio-Milch- und Bio-Rindfleischregion europäischen Zuschnitts ausgebaut werden.
 
In Oberösterreich werden 45 % der erzeugten Milch als Bio-Milch produziert. Mit dem einzigartigen Umstiegspaket des Landes Oberösterreich, das in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Oberösterreich und Bio Austria Oberösterreich umgesetzt wird, werden die Wachstumschancen am Markt optimal genützt. Besseres Bauernmilchgeld, Projektunterstützung, Absatzgarantie für Umsteiger sowie ein starkes Investitionsprogramm – sind die Vorteile der Bio-Milch-Offensive für oberösterreichs Biobauern.

 

„Die Biobauern von Bio Austria produzieren Bio-Ware auf höchstem Qualitätsniveau“ erläutert Martin Tragler, Obmann von Bio Austria Oberösterreich und weist damit auf das einzigartige Bio Austria-Qualitätssicherungssystem hin, das gewährleistet, dass der Bio-Standard vom Biobauern über den Verarbeiter bis hin zum Konsumenten gesichert ist.

„Die aktuellen, wirtschaftlichen Erfolge freuen uns Biobauern und Biobäuerinnen und zeigen, dass immer mehr Menschen unsere Arbeit honorieren“, so Obmann Tragler und stellt weiter fest, „wir Biobauern und Biobäuerinnen verstehen uns als Wertegemeinschaft“ Diese vertritt eine ganzheitliche Sicht der Landwirtschaft und lebt in der täglichen Arbeit Werte wie Klima- und Umweltschutz oder Tiergerechtheit.

 

So leistet jeder Konsument, der Bio-Produkte kauft, einen Beitrag zu Bodenschutz, Klimaschutz, Grundwasserschutz, Tierschutz und Pflanzenschutz – Werte, auf die die Gesellschaft nicht mehr verzichten kann.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige