Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Niedersachsen auf der BioFach 2006 in Nürnberg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Zum vierten Mal organisiert die Marketinggesellschaft für niedersächsische Agrarprodukte e. V. mit Unterstützung des Landes einen gemeinschaftlichen Messeauftritt auf der BioFach in Nürnberg, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel. Vom 16. bis 19. Februar 2006 stellen nunmehr 19 Unternehmen und Organisationen auf rund 250 qm in Halle 7 dem Fachpublikum ein vielfältiges Spektrum an Bio-Produkten und Dienstleistungen vor. Auf der letzten Messe ver-zeichnete der Niedersachsenstand noch 16 Beteiligte auf 180 qm, im Jahr 2003 waren es 14 auf einer Fläche von 170 qm.

 

Am Gemeinschaftsstand 2006 sind vertreten Bakenhus Biofleisch aus Großenkneten, BioKartoffel Nord aus Uelzen, Bio Markt Nord aus Nord-stemmen (Gemüse), der Fleisch- und Wurstwarenhersteller Börner-Eisenacher aus Göttingen, die FRoSTA AG aus Bremerhaven, die Gewürzmühle Nesse aus Loxstedt, der Naturkostgroßhändler Kornkraft Hosüne aus Huntlosen, der Futtermittelhersteller Meyerhof zu Bakum aus Melle, die Milchkooperative Wendland aus Clenze, Öko-Korn-Nord aus Betzendorf, Öko-Obst Vermarktung Norddeutschland aus Jork, die Ölmühle Solling aus Bevern, Oscars Biscuits aus Achim, die Parlasca Keksfabrik aus Burgdorf, Pilzgarten aus Helvesiek und Raiffeisen Agil aus Leese.

 

Zudem wird ein Team von Fachberatern des Landwirtschaftsministeriums, des Kompetenzzentrums Ökolandbau und der Marketinggesellschaft für Informationen rund um „Bio aus Niedersachsen“ am Gemeinschaftstand zur Verfügung stehen.

 

Die Leistungsfähigkeit niedersächsischer Unternehmen im Bio-Markt wird durch weitere Angebote unterstrichen. So weist eine Blockpräsentation mit ausgewählten Produkten insbesondere auch auf die zahlreichen niedersächsischen Aussteller hin, die sich mit eigenen Ständen auf der Messe präsentieren. Ergänzend wird in Form einer Broschüre über die auf der BioFach vertretenen niedersächsischen Unternehmen, ihre Produkte und die jeweiligen Hallen- und Standnummern informiert.

 

Der ökologische Landbau in Niedersachsen hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugelegt, zum Teil mit zweistelligen Wachstumsraten. Zum Jahresbeginn wirtschafteten 1.078 Betriebe auf 61.172 ha Fläche nach den gesetzlichen Grundlagen des ökologischen Landbaus; 622 Bio-Verarbeitungsunternehmen waren registriert. Der Bio-Markt wird auch zukünftig stetig weiter wachsen - davon sind die niedersächsischen Erzeuger, Verarbeiter und Händler überzeugt. 


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige