Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Neues Gastronomie-Konzept in Hamburg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Auf einer Fläche von 400 m² in zentraler Lage Hamburgs will am 15. November 2007 will Jan Rosenkranz die neue System-Gastronomie "Nat." für ausschließlich biologische Speisen eröffnen. Danach sollen in Hamburg drei bis vier weitere Filialen an den Start gehen; anderen deutsche Großstädte sollen folgen. "In fünf Jahren sollen 50 Läden entstehen", sagt der 46-jährige Hamburger. Davon sollen etwa 34 Franchise-Unternehmen sein. Auch auf Europa soll das Nat.-Konzept mittelfristig ausgedehnt werden. Im Jahr 2011 soll Nat. dann insgesamt 30 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften.

 

Zur Zielgruppe gehören vor allem gutverdienende Frauen zwischen 30 und 40 Jahren. Nat. bietet trendiges Ambiente zum ökologischen Essen. Es gibt einem "to go"-Counter, Hocker, normale Restauranttische und einen Sitzbereich am Fenster. Ein Klingelknopf auf dem Tisch bringt sofort den Kellner herbei, wenn der Gast gewählt hat. "Mittags soll es möglich sein, in 30 Minuten zu bestellen, zu essen und zu bezahlen", verspricht Rosenkranz. Ein Mittagessen soll inklusive Getränk bei etwa zehn Euro liegen.

 

Auf der viermal jährlich wechselnden Speisekarte finden sich vor allem saisonale und regionale Produkte. "Wir benutzen nur Rohprodukte in Bio-Qualität", sagt Koch Mirko Trenkner, der zurzeit in der Produktionsküche an den Gerichten tüftelt. Beliefert wird das Restaurant von norddeutschen kleinen und mittelgroßen Betrieben - wie Bio-Bäcker Moin aus Glückstadt und Bioland-Gemüsehändler Behnken aus Vierlanden. Das Fleisch kommt von drei regionalen Bio-Bauernhöfen.

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige