Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Neue Software für Bio-Hersteller/-Großhandel

von Redaktion (Kommentare: 0)


Das PDG Systemhaus aus Pforzheim hat eine Warenwirtschaftslösung PDG-Standard -NuG- für mittelständische Lebensmittel-Hersteller/-Großhändler um neue Funktionalitäten erweitert, die speziell für den Einsatz im Bio-Bereich geeignet sind. „Der Verkauf von Bio-Produkten hängt immer mehr davon ab, ob es gelingt, bei den Kunden ein nachhaltiges Vertrauenspotenzial aufzubauen, das tagtäglich durch die Lieferung einwandfreier Ware aus kontrolliert ökologischem Anbau bestätigt werden muss. Dies ist nur mittels einer hohen Transparenz und einer effizienten Kontrolle aller Geschäftsprozesse möglich“, heißt es in einer Mitteilung des PDG Systemhauses.

 

In der neuen Software haben alle Bio-Artikel ein gesondertes Bio-Kennzeichen im Artikelstamm erhalten. Wird in einer Bio-Rezeptur ein Bestandteil bzw. eine Rohwaren ohne Bio-Kennzeichnen erfasst, so erfolgt automatisch eine Warnung, um sicherzustellen, dass eine Bio-Rezeptur nur Bestandteile mit Bio-Kennzeichen enthält. Dies stellt eine zusätzliche Sicherheitsstufe dar, wenn in einem Betrieb sowohl bio- als auch konventionelle Rohstoffe vorhanden sind.

 

Zudem kann bei jedem Artikel jederzeit nachvollzogen werden, mit welchen Allergenen dieser belastet ist. Bei Artikeln mit komplexen Rezepturen wird deren Allergen-Belastung automatisch aus den Allergenangaben aller Rezepturbestandteile ermittelt. Um zu vermeiden, dass Veränderungen im Allergenstatus eines Rohstoffes eine geänderte Deklarationspflicht auslösen, wird für jede Bestellposition, die zulässigen Allergen-Belastungen als Spezifikation vorgegeben. Auch auf dem Fertigungsauftrag wird die tatsächliche Allergen-Belastung ausgewiesen, um gegebenenfalls besondere Maßnahmen zur Kontaminationsvermeidung zu ergreifen.


Die Software ermöglicht auch weitere artikelbezogene Angaben z.B. hinsichtlich der mikrobiologischen Belastung eines Artikels, die intern hinterlegt werden können.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige