Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Neue Kakaoverordnung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Nach dem Reinheitsgebot für Bier ist jetzt auch jenes für Schokolade in Deutschland gekippt worden: Die süßen Naschereien dürfen seit Dez. 2003 andere tropische Pflanzenfette als nur Kakaobutter enthalten. Durch die Angabe "enthält neben Kakaobutter auch andere pflanzliche Fette" wird künftig darauf hingewiesen, dass bis zu fünf Prozent des Fettanteils nicht aus Kakaobutter stammen.

Mit der Verkündung der neuen Kakaoverordnung am 23.12. soll der Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Irreführung und Täuschung wesentlich verbessert werden. Auch Mindesthaltbarkeitsdatum und Zutatenverzeichnis sind jetzt auf den Etiketten von Kakao- und Sokoladenerzeugnissen anzugeben. Die neue Kakaoverordnung enthält außerdem - wie bisher - Herstellungsanforderungen u.a. an die Erzeugnisse Kakaopulver, Schokolade, Milchschokolade, weiße Schokolade, gefüllte Schokolade und Pralinen sowie Regelungen über die zulässigen Zutaten.

Mit der Kakaoverordnung wird die europäische Richtlinie über Kakao- und Schokoladenerzeugnisse in deutsches Recht umgesetzt. Bis zum Ablauf der Übergangsfrist im Juni 2004 dürfen Kakao- und Schokoladenerzeugnisse noch nach den Vorschriften der alten Kakaoverordnung von 1975 hergestellt und gekennzeichnet werden. Das Inverkehrbringen dieser Erzeugnisse ist bis zum Abbau der Vorräte gestattet. (15.01.04)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige