Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Neue Ideen auf Bio-Hof

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Familien Tenthoff und von Mirbach, die den Kattendorfer Hof seit Mitte der 90er-Jahre betreiben, wollen ihre Produkte nicht für einen anonymen Markt produzieren. Die Basis dafür haben sie gelegt, als sie damit begannen, den ehemals konventionell arbeitenden Betrieb auf biologisch-dynamische Wirtschaftsweise mit Milchvieh und Mastochsen umzustellen. Sie verarbeiten ihre Produkte in einer hofeigenen Käserei und verkaufen sie im Hofladen und auf Wochenmärkten.

 

Die Landwirte setzen vor allem auf die Kunden und legten 100 sogenannte "Kuhaktien" à 500 Euro auf, von denen 90 % bereits verkauft wurden. Die Inhaber der Genussscheine haben damit einen Anteil an der Kuhherde des Kattendorfer Hofes erworben. Als Gegenleistung erhalten sie Jahr für Jahr wahlweise 2,5 % des angelegten Kapitals in bar oder 5 % in Naturalien ausgezahlt.

 

Ein weiteres Erfolgsmodell der Kattendorfer ist "Wirtschaftsgemeinschaft", an der beriets rund 250 Kunden teilnehmen. Dabei zahlen die Kunden monatlich einen Festbetrag und erhalten dafür jede Woche ausreichend Lebensmittel.


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige