Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Nanotechnologien nachhaltig gestalten

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Nanotechnologien wecken zahlreiche Hoffnungen. Sie bieten die Chance auf neue Produkte und Absatzmärkte, auf medizinischen Fortschritt, auf die Schonung von Ressourcen und Umwelt. Gleichzeitig können sie aber auch Risiken für Mensch und Umwelt bergen. Die Kenntnisse hierüber sind allerdings noch gering. Ungeachtet dessen befinden sich schon heute zahlreiche Produkte auf dem Markt, die Nanokomponenten enthalten oder mit nanotechnologischen Verfahren hergestellt wurden. Einen konkreten Wegweiser für Forschung und Entwicklung hat das Öko-Institut jetzt mit der neuen Broschüre „Nano Maßstäbe“ herausgegeben.

Darin informieren die Expertinnen und Experten des Instituts über den aktuellen Stand des Wissens, zeigen auf, wo dringender Forschungs- und Handlungsbedarf besteht und welche Werkzeuge geeignet sind, offene Fragen zu klären. Das Fazit der Wissenschaflter: „Für eine nachhaltige Gesamtbewertung der Vor- und Nachteile von Nanoprodukten sind also präzise Analysen notwendig, systematisch, fallspezifisch, über den gesamten Lebensweg und in allen Teilaspekten. Darauf sollten sich Wissenschaft, Unternehmen, Politik und Gesellschaft verbindlich verständigen und die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen.“

Die neue Broschüre „Nano Maßstäbe“ können Sie hier kostenlos aus dem Internet herunterladen. Eine gedruckte Fassung können Sie kostenlos anfordern bei Monica Ralls per Telefon unter 0761/45295-54, via Fax unter 0761/45295-88 oder per E-Mail

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige