Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

NaTrue-Siegel auf rund 100 Produkten

von Redaktion (Kommentare: 0)


Seit September 2008 können alle Hersteller das Natrue-Label beantragen. Die ersten 100 Produkte sind seit dem 1. Februar von den Zertifizierern freigegeben. Diese berichten über ein sehr großes Interesse und bestätigen den Eingang einer großen Anzahl von Anträgen.

Im November 2007 war Natrue als europäische Interessensgruppe mit Sitz in Brüssel, von den deutschen Unternehmen Laverana, Logocos, Primavera, Santaverde, Wala/ Dr. Hauschka und Weleda gegründet worden (The Natural & Organic Cosmetic Interest Grouping).

Zu den ersten von derzeit rund 100 Produkten mit Natrue-Siegel, die in den Regalen des Handels standen, gehörte die neue Granatapfel-Serie von Weleda. Das Körperöl, Duschgel und die Handcreme sind mit einem bzw. zwei Sternen ausgelobt. Die Firma Primavera hat im Zuge des Markenrelaunch alle Produkte zertifizieren lassen und das Natrue-Label fast auf das komplette Sortiment aufgebracht: 46 % der Produkte tragen drei Sterne (95 % der pflanzlichen u. tierischen Inhaltsstoffe stammen aus kontr. biol. Erzeugung), 27 % sind mit dem Natrue-Label mit zwei Sternen ausgelobt (mind. 70 % Bio-Rohstoffe) und 27 % mit einem Stern (entspricht dem BDIH-Standard). Wala/Dr. Hauschka sowie Weleda wollen beispielsweise sukzessive vom BDIH-Label auf das Natrue-Label umstellen, Lavera wird vorerst zweigleisig ausloben (BDIH/ Natrue, BDIH/Ecocert) je nach Land. Logocos hat auf der Vivaness die ersten Produkte mit Natrue-Logo (Shampoo) vorgestellt will aber ebenfalls weiterhin BDIH-Mitglied bleiben und Doppellabeling betreiben. Firmen, die dem BDIH kündigen können das BDIH-Label Packungen mit dem Zeichen noch ein Jahr abverkaufen.

Das Siegel beruht auf einer strengen Aufgabentrennung: NaTrue und sein wissenschaftlicher Ausschuss garantieren die Qualität der Kriterien, während unabhängige Kooperationspartner die nationale oder regionale Label-Vergabe übernehmen. In Deutschland sind NaTrue und der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel IKW eine strategische Partnerschaft eingegangen. Der IKW setzt auf nationaler Ebene das Siegel um. Gespräche mit Partnern in Schweiz und Italien werden geführt. In den USA sind erste Schritte gemeinsam mit dem Zertifizierer Quality Assurance International QAI (US NSF/ ANSI 305) unternommen worden, um Kosmetik „made with organic“ auszuloben.

Die am Markt befindlichen Produkte sind hier aufgelistet.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige