Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Minister Künast und Veerman gratulieren EOSTA B.V. zum neuen Qualitätssicherungssystem "Nature & More"

von Redaktion (Kommentare: 0)


Verbraucher können jetzt anhand von Produktaufklebern Qualitätsaspekte von biologischen Lebensmitteln auf Internet-Seite einsehen.

Das Qualitätskommunikations- und Rückverfolgbarkeitssystem "Nature and More" wurde einer Delegation von Ministern auf der BioFach 2004 vorgestellt. Unter dem Motto "Qualität von Nebenan" stellten die Holländer Neuigkeiten aus dem Deutschen Nachbarland vor. Dabei wurde dem von Eosta B.V. entwickelten "Nature & More" System besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Später am Nachmittag enthüllte der holländische Landwirtschaftsminister Kees Veerman (Bild) das "Nature & More" System für die Öffentlichkeit in einer feierlichen Zeremonie. Veerman begrüßte die Initiative Eostas, weil er Rückverfolgbarkeit und Qualitätstransparenz zu den wichtigsten Herausforderungen des Lebensmittelhandels rechnet. Er betrachtet die Kaufentscheidung der Konsumenten als eine moralische Tat. Die Transparenz die Nature & More bietet ermöglicht es dem Verbraucher genau diese Verantwortung für seine Kaufentscheidung zu nehmen.

"Nature and More" kennzeichnet Eosta-Lieferanten durch eine dreifache Qualitätsbeurteilung: Lebensmittel-Qualität, ökologische Qualität und soziokulturelle Qualität. Diese Bewertung der einzelnen "Nature and More"-Erzeuger veröffentlicht Eosta seit Anfang des Jahres 2004 auf der Website http://www.natureandmore.com.

"Nature & More ermöglicht dem Produzenten, den von ihm geschaffenen gesellschaftlichen Mehrwert am Markt zu versilbern, statt sich einem anonymen Preiswettkampf auszuliefern", erklärte Eosta Geschäftsführer Volkert Engelsman.

Mit Hilfe eines dreistelligen Codes auf der Verpackung findet der Endverbraucher den Weg zu Santa Spangenberg, einer südafrikanischen Traubenproduzentin (Code 160), oder Sekem in Ägypten (Code 010), dem Gewinner des alternativen Nobelpreises 2003 und kann so die Anonymität der Marktes durchbrechen und die Informationen finden, die er sucht. Mit dem innovativen Rückverfolgbarkeitssystem reagiert Eosta unternehmerisch auf den mündigen Verbraucher und gibt ihm die Möglichkeit verantwortlich in den Wirtschaftskreislauf einzugreifen, um auf diese Art und Weise nachhaltige Produktion zu fördern. Dass "Nature & More" nicht nur einen vom Erzeuger geschaffenen Mehrwert sichtbar macht, sondern auch selbst einen Mehrwert darstellt, wurde bereits von anderen vorausdenkenden Menschen erkannt. Die holländische Entwicklungsbank HIVOS hat dazu beigetragen, dass die Erzeuger in sogenannten Entwicklungsländern auch entsprechend beurteilt werden konnten, um sie in das System aufzunehmen.

Ferner steht Eosta bereits in einem regen Austausch mit Lebensbaum. Auch dieses deutsche Unternehmen ist stark daran interessiert die Anonymität des Handels zu überwinden. "Dieses Interesse ist nicht verwunderlich, denn das ‚Nature & More System bietet Unternehmern eine geeignete Plattform, um ihr ökologisches und sozial/kulturelles Engagement transparent darzustellen", so der Nature & More Projektleiter, Hugo Skoppek, "dabei steht jeweils der Gesundheitsaspekt im Vordergrund, der sowohl dem einzelnen Menschen, als auch unserer Erde zugute kommt." http://www.eosta.com (24.02.2004)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige