Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Migros ohne Bio-Wurst

von Redaktion (Kommentare: 0)


Migros Zürich hat per 2. November 2007 sämtliche Bio-Wurstwaren bis auf die Bratwurst aus dem Sortiment entfernt. Ebenfalls noch erhältlich ist der "Chämi"-Schinken aus Bioproduktion. "Wegen mangelnder Nachfrage der Kundschaft", so die offizelle Begründung des Migros Genossenschaftsbunds.

 

Die Würste verkaufen sich in der gesamten Schweiz schlecht, wie eine Unternehmenssprecherin erklärte. Bio-Servelat, geschnittener Bio-Braten und Bio-Speck wurden komplett aus dem Sortiment genommen. Auch diese bereits vor einem halben Jahr getätigte Maßnahme sei auf mangelndes Kundeninteresse zurückzuführen. Der Bio-Anteil beim Wurstwaren-Umsatz beträgt bei Migros auf nationaler Ebene lediglich 0,8 %.

 

Ganz anders stellt sich die Situation beim Mitbewerber Coop dar: "Wir haben das Knospenlabel von Anfang an konsequent beworben und können darum das Bio-Wurst-Sortiment noch ausbauen", sagte ein Coop-Sprecher.


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige