Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Mehr Bio-Geflügel im Landkreis Fulda

von Redaktion (Kommentare: 0)


Rund 25 interessierte Landwirte informierten sich bei einer Veranstaltung des Fachdienstes Landwirtschaft im Landkreis Fulda über die Zucht und Haltung von Bio-Geflügel.

 

Naturland-Berater Werner Vogt-Kaute informierte über verschiedene Haltungsformen und die spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Geflügelarten. Als Vorteile der ökologischen Geflügelmast nannte Vogt-Kaute den geringen Investitionsbedarf durch die Nutzung von vorhandenen Altgebäuden und den überschaubaren Arbeitsaufwand. Insgesamt sei der Geflügelmarkt sehr dynamisch und weise eine steigende Nachfrage auf, sodass mit der Produktion von Öko-Geflügel trotz der derzeit hohen Futtermittelpreise durchaus Gewinne realisiert werden könnten. Im Landkreis Fulda stehe zudem mit der Kurhessischen Fleischwarenfabrik ein geeigneter Marktpartner zur Verfügung.

 

Sven Euen als Sprecher der Kurhessischen Fleischfabrik (kff) berichtete über den wachsenden Bedarf an Mastgeflügel und das Bestreben seiner Firma, möglichst Geflügel aus der Region zu beziehen. Dazu sei es notwendig, geeignete Strukturen aufzubauen. Den Vorteil einer ökologischen Geflügelmast sieht Euen in den weniger schwankenden Erlösen.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige