Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Mangelware Bio-Schlachtvieh

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die "Gläserne Produktion" der brandenburgischen Fleischerei und Bäckerei in Bollewick soll im Oktober 2007 betriebsbereit sein. Bis dahin hofft die Geschäftsführung der Erzeugergemeinschaft für Bioprodukte auf eine Stärkung ihres Lieferantennetzes für Biorinder und Bioschweine.

 

Momentan ist es eng auf dem Markt für Schlachtvieh. Der Absatzboom in den Geschäften, die bereits aus der Region mit Biofleisch beliefert werden könnte mit dem geplanten Produktionsbeginn zu einem Lieferproblem von Lebendvieh führen. Um den Betrieb am Laufen zu halten und die Lieferverträge beim Handel einzuhalten, können die neun Gesellschafter der Erzeugergemeinschaft alleine aus ihren Betrieben nicht die benötigten Schlachtviehmengen bereitstellen und suchen daher weitere Partner für die Erzeugergemeinschaft.

 

Der Betrieb wird künftig 600 bis 800 Biorinder und anfangs 5000 Bioschweine jährlich verarbeiten. Besucher können sich durch große Glasscheiben den Produktionsprozess ansehen. Eigentlich sollte die "Gläserne Produktion" längst in Betrieb genommen sein. Dank der Verzögerung hat der Erzeugergemeinschaft noch Zeit verschafft, das Lieferantenproblem in den Griff zu bekommen.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige